Bürgermeister Reinhard Resch und StR Sonja Hockauf-Bartaschek bedankten sich bei Dorrit Stiglbrunner (Mitte).

© Stadt Krems

Chronik Niederösterreich Krems
02/07/2022

Direktorin der ASO Krems in Ruhestand verabschiedet

Die langjährige Direktorin Dorrit Stiglbrunner geht in Pension. Regina Holzer wird die Nachfolgerin.

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Seit 2012 hatte Dorrit Stieglbrunner die Leitung der Allgemeinen Sonderschule Krems (ASO) inne. In den letzten Jahren konnte sich die Schule zu einer Vorzeigeschule im Bereich der Sonderpädagogik entwickeln. Dorrit Stieglbrunner hat diesen Wandeln mit vielen Pilotprojekten und Initiativen vorangetrieben und dabei das Wohl der Schüler und Schülerinnen in den Mittelpunkt gestellt.

Zu den Inititativen zählen unter anderem das integrative Schwimmen, das Projekt der Berufsorientierung und die rhythmisch-musikalische Förderung. Sie sind mittlerweile fester Bestandteil des Unterrichtens geworden.

Dank

Nun tritt Stiglbunner nach langjähriger Zeit als Direktorin den Ruhestand an. „Sie haben sich mit voller Kraft und Ausdauer für die Allgemeine Sonderschule eingesetzt und immer das Wohl der Kinder und Jugendlichen im Auge behalten“, so der Dank von Bürgermeister Reinhard Resch an Dorrit Stiglbrunner. Künftig wird Regina Holzer die ASO Krems leiten.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare