Produkterfinder und Moststraßenmanagement: v.l. Karin Metz , Toni Distelberger, Michaela Hinterholzer, Maria Ettlinger, Michael Datzberger

© Atzenhofer Wolfgang

Moststraße
07/16/2021

Kreative Moststraßen-Bauern mit Superfood und Asia-Sauce

Innovative Produzenten für EU-Fördertopf gesucht. Erdäpfelbier oder Essig, der keiner ist, zeugen von Geschmack und Erfindergeist

von Wolfgang Atzenhofer

Salat-Dressing mit Birnen- und Maracuja-Geschmack, wie asiatische Sojasauce gebraute Kürbiskernwürze oder Mostviertler Superfood-Reis aus Bio-Nackthafer: Produzenten in den 31 Mitgliedsgemeinden der Leaderregion Moststraße sorgen mit innovativen Produkten für Aufsehen und Stimmung. Die Erfinderwelle beschert nämlich auch Rückenwind, damit die Most-Region in der neuen EU-Regionalförderperiode wieder ordentliche Zuschüsse abholen kann.

3,5 Millionen Euro konnten aus dem EU-Topf seit 2014 abgeholt werden. Unter dem Titel „Innovation durch Tradition“ soll ähnliches bis 2027 geschafft werden. „Wir wollen Kooperationen forcieren. Obstbau und Tourismus bleiben Schwerpunkte“, kündigte Regions-Obfrau Michaela Hinterholzer an. Ein entsprechendes Konzept befinde sich in Ausarbeitung, so Geschäftsführerin Maria Ettlinger.

In den Gärkellern und Destillerien, aber auch auf den Bio-Äckern wird indes produziert und experimentiert. Innovation lohnt sich, stellt Michael Datzberger von der Craft-Bierbrauerei „Bierkanter“ aus Winklarn fest. Zur 400-Jahr-Ausstellung über Erdäpfel in NÖ im Stift Seitenstetten braute er das Erdäpfelbier „Kaspar“. Der Durstlöscher ist bei Stiftsbesuchern ein Hit.

Kürbiskernsauce

Mit einem Partnerbetrieb in OÖ hat sich der Bio-Kürbishof Metz in Haag im Brauen versucht und mit Fermentiertechnik die Würzsauce „Kürbiskern-Spice“ entwickelt. „Die Mostviertler Antwort auf Sojasauce“, beschreibt Karin Metz die gehaltvolle vielseitige Würze für Nudeln, Risotto, Gemüse oder Grillgut. Basis dafür: Presskuchen von Ölkürbissen und Weizen.

Zwar mit Wodka und Whisky zu internationalem Ruhm gelangt, nutzen Doris und Josef Farthofer die eigene Mälzerei, um alte Bio-Urgetreidesorten zu einem enzymreichen bekömmlichen Getreidereis zu verwandeln. Der GABA-Getreidereis liefere Werte eines Superfoods, sagt Doris Fahrthofer stolz.

Mit vier „Non-Essig-Kreationen“ liefert Mostbaron Toni Distelberger Neuigkeiten für Salatfans. Mit dem Ennser Saftproduzenten Maleninsky mischt er den Saft von Gurken, Roten Rüben oder Maracuja mit Birnenessig. Salate, Mix-Getränke oder Cocktails werden so zum Sommerhit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.