© Franz Gruber

Chronik Niederösterreich
03/11/2021

Klosterneuburg bereitet Corona-Impfstraße für Hochrisikogruppe vor

Am 20. und 21. März werden über 65-Jährige mit Risikoattest und über 80-Jährige dort geimpft. Termine gibt es ab Freitag.

von Kevin Kada, Marlene Penz

Personen ab 65 Jahren sollen am 20. und 21. März in einer Impfstraße in Klosterneuburg geimpft werden. 

Aktuell laufen die Planungen für eine Impfstraße in der Babenbergerhalle, die laut Notruf NÖ vom Roten Kreuz organisiert wird - grünes Licht gäbe es dafür schon.

Termine für die Impfstraße werden ausschließlich über das Onlineportal www.impfung.at vergeben. Sie werden am morgigen Freitag vorerst für all jene freigeschalten, die zwischen 65 und 79 Jahre alt sind und über ein Covid-19-Risikoattest verfügen sowie für über 80-Jährige. "Das ist eine Schwerpunktaktion, die vom Roten Kreuz übernommen wird", erklärt Stefan Spielbichler vom Notruf NÖ. Wichtig sei, dass man das Risikoattest zum Termin mitbringt, ausgestellt werde es vom Hausarzt. 

Der Krisenstab der Stadtgemeinde unterstützt bei der Logistik von der technischen Betreuung vor Ort über die Raumorganisation bis hin zu Verkehrsfragen oder Müllentsorgung, schreibt die Stadt in einer Aussendung. Alle Vorarbeiten seitens der Stadt seien in Kooperation mit dem Roten Kreuz getroffen worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.