© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Niederösterreich
03/11/2021

NÖ vergibt ab Freitag Corona-Impftermine für Hochrisikogruppen

Nachdem nun fast alle über 80-Jährigen einen Termin haben, geht es mit Personen über 16 Jahren und Covid-19-Risikoattest weiter.

von Marlene Penz

Am Mittwoch wurden erneut 70.000 Termine für die Corona-Impfung in Niederösterreich freigegeben. Anmelden konnten sich diesmal wieder Personen über 80 Jahre. Verimpft werden die Impfstoffe von Pfizer/Biontec, Moderna und Astra Zeneca. 

23.000 für die Impfung Vorregistrierte dieser Altersgruppe, die noch keinen Termin hatten, gab es laut Notruf NÖ-Sprecher Stefan Spielbichler davor noch. Mit Stand 16 Uhr am Mittwoch hätten sich davon rund 22.000 via Onlinesystem einen Termin gesichert. 

Über 40.000 freie Termine

Mehr als 40.000 Termine werden also noch frei sein, wenn diese Gruppe versorgt ist. Termine, die laut Spielbichler ab Freitag an Personen ab 16 Jahren mit einem Covid-19-Risikoattest vergeben werden. Außerdem würden am Freitag voraussichtlich noch "mehrere zehntausend" zusätzliche Termine verfügbar sein. Somit sollten ausreichend Termine für alle betreffenden Personen zur Verfügung stehen. "Rund 22.000 sind das bei uns", sagt Spielbichler.

Wichtig sei, dass man bei der Impfung ein Risikoattest mit habe, das bestätigt, dass man laut Definitionen der Bundesregierung einer Risikogruppe angehört, betont Spielbichler. "Das bekommt man beim Hausarzt. Wir können vor Ort nicht alle untersuchen", erklärt der Sprecher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.