© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Niederösterreich
10/17/2021

Helga Krismer wieder zur Grünen Spitzenkandidatin in Niederösterreich gekürt

Landessprecherin Krismer wurde im Amt bestätigt und erhielt 90,26 Prozent der Stimmen beim 40. niederösterreichischem Landeskongress der Grünen.

Rund 160 Personen aus fast allen Bezirken waren zum 40. Landeskongress der niederösterreichischen Grünen nach Waidhofen an der Ybbs gekommen. Zur Wahl  für den ersten Listenplatz standen Helga Krismer-Huber, die schon bei den vergangenen Landtagswahlen als Spitzenkandidatin ins Rennen ging und Barbara Prewein, die Grüne-Vizebürgermeisterin von Zeiselmauer-Wolfpassing. 

90,26 Prozent der Stimmen

Das Votum der Delegierten fiel klar aus. 90,26 Prozent der Stimmen gingen an  Krismer-Huber, sie wird die Grüne Spitzenkandidatin.  Die Vizebürgermeisterin aus Baden ist seit 18 Jahren im NÖ Landtag  und fühlt sich durch das hohe Votum in ihrer Arbeit bestätigt: „Unsere Ziele sind klar und einfach: Wir wollen ein Überleben in naher Zukunft und ein gutes Leben für jede Person in unserem Land. Es geht bei der nächsten Landtagswahl um mehr Stimmen für eine intakte Umwelt. Wir kämpfen mit der Jugend gemeinsam gegen die Klimakrise und gestalten mit ihnen die Zukunft. Wir wollen eine Partei sein, die weiterhin Haltung zeigt, wo andere Hass säen und die gestärkt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wie bisher auf die Finger schaut.“

Platz vier bei Landtagswahl 2018 

Bei der Landtagswahl 2018 hatten die Grünen Platz vier und 6,43 Prozent erreicht, 1,63 Prozentpunkte weniger als fünf Jahre zuvor. Damit verringerte sich die Zahl der Mandate der Partei von vier auf drei. Die ÖVP mit Landeshauptfrau Mikl-Leitner hatte 2018 mit 49,63 Prozent zwar Stimmenanteile verloren, aber mit 29 von 56 Abgeordneten die absolute Mandatsmehrheit gehalten. Die SPÖ und die FPÖ hatten zulegen können. Die Sozialdemokraten waren 23,92 Prozent und 13 Abgeordnete gekommen, die Freiheitlichen auf 14,76 Prozent und acht Mandate. Die NEOS hatten bei ihrem ersten Antreten bei Landtagswahlen in Niederösterreich 5,15 Prozent bzw. drei Sitze erzielt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.