Proben intensiv für die Haager Theatersommer-Premiere am 1. Juli: Miriam Fussenegger, Christian Dolezal, Tania Golden 

© Theatersommer Haag

Chronik Niederösterreich
06/04/2021

Haag: „Der Zerrissene“ kann vor vollen Rängen aufsspielen

Ex-Buhlschaft Fussenegger gastiert an der Seite von Intendant Dolezal. Für 19 Vorstellungen gibt es jetzt mehr Karten als erwartet.

von Wolfgang Atzenhofer

Die ersehnten neuen Lockerungen der Corona-Regeln sollen ab Juli wieder volle Theaterränge zulassen. Von gefinkelten ausgearbeiteten Konzepten mit Sicherheitsabständen müssen viele Kulturveranstalter nun auf 100-Prozent-Betrieb umschalten. Beim Theatersommer Haag will man nun im Juni noch möglichst viele Karten für die Aufführungen im Juli verkaufen.

Als eine der ersten Maßnahmen habe man die für den 30. Juni geplante Premiere der Nestroy-Posse „Der Zerrissene“ auf den 1. Juli verschoben, berichtet Theatersommer-Geschäftsführer Gerhard Stubauer. Auch alle anderen Trümpfe rund um die im Vorjahr verschobene Jubiläumsproduktion wird man nun ausspielen. Zum verschobenen 20-jährigen Jubiläum des Festivals mit der markanten Tribüne am Stadtplatz wird mit Miriam Fussenegger auch eine frühere Buhlschaft der Salzburger Jedermann-Aufführung im Mostviertel auf der Bühne stehen.

Fussenegger ist unter anderem an der Seite von Christian Dolezal zu sehen sein. Der Intendant des Theatersommers wird mit Tania Golden, Kajetan Dick Josef Ellers oder Boris Popovic auf der Bühne stehen. Regie in der turbulenten Komödie führt Dominic Oley. Fussenegger wurde statt Daniela Golpaschin, die wegen ihrer Schwangerschaft absagen musste, engagiert, berichtete Stubauer.

Regeln

Die tatsächlich ab Juli geltenden Vorschriften in der noch unbekannten Verordnung des Bundes sind noch nicht fix. Mit der immer wieder propagierten 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) rechnet man in aber in jedem Fall. „Die Entscheidung, im Mai die Tribüne aufzubauen, bescherte uns wegen des großen Aufwands natürlich Kopfschmerzen. Jetzt stellt sie sich als richtig heraus“, sagt Stubauer. Für die geplanten 19 Vorstellungen dürften nun jeweils 550 Zuschauerplätze zur Verfügung stehen. „Wir wollen versuchen, das Interesse unseres Publikums rasch zu wecken Es wird sich zeigen, ob noch Skepsis herrscht“, so der Geschäftsführer. Das rund 50-köpfige in großen Teilen ehrenamtliche Team ist jedenfalls hoch motiviert.

www.theatersommer.at

Karten-Info:

07434 / 44600

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.