© Privat

Chronik Niederösterreich
06/12/2020

Charity: Eine Radtour für die Kinder

Erwin Kazmirski unterstützt mit seinem Ultracycling-Projekt das St. Anna Kinderspital.

von Teresa Sturm

Seit einem halben Jahr hatte sich Erwin Kazmirski auf sein „Saison Highlight“ – das Race Around Niederösterreich – vorbereitet. Wie so viele Pläne hat das Virus auch diesen geändert. Damit das Training nicht umsonst war, hat der Sportler, der in Thallern in Krems wohnt, nach einer Alternative gesucht.

„Bei einer Ausfahrt mit dem Rennrad wurde mir die Schönheit unseres Landes so richtig bewusst“, erzählt der IT-Techniker, der in Paudorf (Bezirk Krems-Land) aufgewachsen ist. „Der Blick auf das Stift Göttweig mit den Weingärten im Vordergrund, Krems an der Donau und im Hintergrund die Wachau – das ist einfach spitze.“ So entstand die Idee, eine längere Tour in der Region direkt vor der Haustür zu fahren.

275 Kilometer

Durch die Gemeinde Paudorf hat sich Kazmirski einen anspruchsvollen Rundkurs mit einigen Höhenmetern ausgesucht, den er am 27. Juni ab 8 Uhr zwölf Stunden lang non-stop fahren wird. Dabei wird er in etwa 275 Kilometer zurückzulegen. „Das entspricht der Luftlinie von Krems nach Kufstein“, sagt der Extremsportler. Zudem sind das 5.600 Höhenmeter Anstieg.

Kazmirski fährt seit zwanzig Jahren Bewerbe. Beim Race Around Austria 2019, wo die teilnehmenden Teams nonstop entlang der Grenze fahren müssen, konnte er den zweiten Platz erreichen: „Natürlich motiviert so etwas.“

Die Tour Ende Juni soll aber nicht nur eine sportliche Betätigung sein, sondern auch einem guten Zweck dienen. Ziel sei es, einen Betrag zu sammeln und der Gemeinde Paudorf zur Unterstützung für das St. Anna Kinderspital zur Verfügung zu stellen.

Dankbarkeit

Er habe in den vergangenen Wochen Zeit zum Nachdenken gehabt und das Positive gesucht: „Wenn man mehr als 20 Jahre unzählige Kilometer auf dem Rad ohne gröbere Blessuren überstanden hat, empfindet man auch Dankbarkeit. So entstand die Idee für ein Charity-Ultracycling-Projekt. Und ich wollte Kinder unterstützen, die es im Moment nicht so leicht haben.“

Die Stationen: Gasthaus Tiefenböck, Buschenschankgemeinschaft Krustetten, in Höbenbach beim Start- und Zielbereich, bei der Fanzone Privatdestillerie Hellerschmid.

Infos:

never-stop-cycling.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.