© STIHL TIMBERSPORTS¨/Andreas Schaad

Chronik Niederösterreich
08/13/2021

Bester Sportholzfäller Österreichs gekürt

Armin Kugler überzeugte bei Austrian PRO Championship. Er konnte fünf von sechs Disziplinen für sich entscheiden.

Er galt schon im Vorfeld der Stihl Timbersports Austrian PRO Championship 2021 als Favorit: Armin Kugler aus Steinbach bei Alt-Nagelberg (Bezirk Gmünd). In einem spektakulären Wettkampf der besten Sportholzfäller aus Österreich entschied der Waldviertler fünf von sechs Disziplinen für sich.

Drei spannende Wettkämpfe gingen in der Münchner Motorworld über die Bühne, auf welcher die österreichische Elite im Sportholzfällen ihr Geschick mit Säge und Axt unter Beweis stellen konnte. Armin Kugler sicherte sich dabei seinen siebten Meistertitel. Auf dem Weg ins Finale setzte er sich gegen die zwei Kärntner Peter Ritsch und Thomas Fasching durch.

Sichere Leistung

Dass Armin Kugler fünf von sechs Disziplinen für sich entschied und im Springboard zudem die Bestzeit der Saison schaffte, unterstreicht die Dominanz seines Auftritts. Lediglich an der Stock Saw musste sich der 1,96-Meter-Mann geschlagen geben. „Ich bin froh, dass ich es wieder mit sicherer Leistung geschafft habe und den Sieg erneut heimfahren konnte. Ich möchte Danke sagen, an alle in meinem Verein und insbesondere meiner Frau, die mir so viel Freizeit fürs Training vergönnt“, sagte der triumphierende Sportler unmittelbar nach dem verdienten Sieg.

Überraschung

Der 25-jährige Peter Ritsch, welcher zum ersten Mal am nationalen Wettkampf der Pros teilnahm, stach insbesondere als Überraschung hervor und erzielte in fünf von sechs Disziplinen seine persönliche Bestzeit. Josef Laier, der amtierende Österreichische Meister aus 2019, belegte in dem Wettbewerb den vierten Platz.

Im Nachwuchswettbewerb der Rookies ging der 21-jährige Niederösterreicher Lukas Wagesreiter souverän in allen vier Disziplinen als Sieger hervor und konnte zudem eine sensationelle nationale Rekordzeit in der Disziplin „Underhand Chop“ erreichen.

Direkt hinter ihm beendeten der Kärntner Christian Perauer und der Niederösterreicher Robin Koniczek (NÖ) den Wettkampf auf Platz zwei und drei, beide landeten in allen Disziplinen auf dem Podium.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.