© LPD NÖ/LKA Tatortgruppe

Chronik Niederösterreich
09/01/2021

"Enorme Explosion": Täter sprengten Bankomat in NÖ

Polizeieinsatz in Hollabrunn: Obwohl rasch eine Fahndung ausgelöst wurde, konnten die Täter flüchten.

von Johannes Weichhart

Sie sind wieder aktiv. In Hollabrunn in Niederösterreich war in der Nacht auf Mittwoch eine Bankomat-Bande unterwegs. Ins Visier nahmen die Unbekannten einen Außenautomaten bei einem Einkaufszentrum, die Zündung erfolgte gegen 3.27 Uhr.

"Durch die enorme Explosion wurde die Glasfront zweier Firmen erheblich beschädigt und der Bankomat komplett zerstört. Danach entnahmen die Täter sämtliche Geldkassetten und flüchteten in unbekannte Richtung", berichtet ein Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und sofort die Polizei alarmiert, eine Fahndung blieb allerdings erfolglos. Die weitere Amtshandlung wurde vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl und durch die Tatortgruppe übernommen. Die Tatortarbeit ist im Gange. Die Höhe des gestohlenen Bargeldes sei bislang nicht bekannt, hieß es. Im Zuge der Ermittlungen wurde aber ein hoher vierstelliger Bargeldbetrag in Zehn-Euro-Scheinen sichergestellt.

Laut Polizei kann kein eindeutiger Zusammenhang mit den zuletzt verübten Bankomatsprengungen in Wien 22. hergestellt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.