© Faschingsgilde Neunkirchen

Niederösterreich
02/06/2021

Alles „Neu-Neu“ im Fasching

Niederösterreichs Landesnarrenhauptstadt Neunkirchen fiel um ihre „Regentschaft“ um

von Markus Foschum

Es war alles für eine närrische Regentschaft vorbereitet, doch Corona-bedingt war dann Schluss mit lustig. Im alljährlich wechselnden Reigen hätte Neunkirchen heuer den Titel der NÖ Landesnarrenhauptstadt tragen, das Land im Zeichen des Rufes „Neu-Neu“ stehen sollen. 2019 in Wiener Neudorf waren die Neunkirchner noch dabei (Bild oben), ihr eigenes Landesnarrenwecken am 11. 11. 2020, mit dem Neunkirchen die Amtsgeschäfte übernommen hätte, musste aber schon abgesagt werden.

„Dabei wollten wir etwas Besonderes machen. Ein Sternmarsch von drei Musikkapellen zum Hauptplatz war schon vorbereitet, ein Volksopern-Sänger hätte seinen Auftritt gehabt“, sagt dazu Gilden-Präsident Michael Tanzler betrübt. Lange hatte er an eine Durchführung geglaubt, doch dann war bald klar, dass unter diesen Umständen an ein närrisches Wecken nicht zu denken war. Und auch alle übrigen Faschingsevents wie Umzüge und Sitzungen fielen der Pandemie zum Opfer, landesweit.

Nächste Chance 2027

Dabei hätte man in Neunkirchen mit der Ernennung zur Landesnarrenhauptstadt zwei Jubiläen feiern wollen: Das 100-jährige der Stadterhebung und das 33-jährige der Faschingsgilde. Noch dazu ist der närrische Titel mit der Absage in weite Ferne gerückt.

„Offiziell bleibt Wiener Neudorf (Anm., Titelträger 2020) nun weiter Landesnarrenhauptstadt. Weil aber die Vergabe bis 2026 wie bei einer Fußball-Weltmeisterschaft schon erfolgt ist, fallen wir um den Titel um“, sagt Tanzler. Der Gildenpräsident lässt sich aber nicht entmutigen: „Man darf den Optimismus nicht verlieren. Und wir haben uns schon als Landesnarrenhauptstadt für 2027 angemeldet“.

Auch in der Narrenhochburg Mödling „hatten wir bis zuletzt gehofft, dass wir doch noch eine unserer Absagen rückgängig machen könnten“, so der Mödlinger Förderungsverein (MFV). Weil das doch nicht möglich ist, „wollen wir den Freunden des Faschings etwas Farbe und Heiterkeit in diesen trostlosen und angespannten Tagen bringen“. Geboten wird der „MFV-Online-Fasching 2021“. Auf www.mfv.at findet man nun täglich bis zum Faschingsdienstag neue Videos mit den Highlights der vergangenen Jahre. Auch in Neunkirchen denkt man daran, ein närrisches Video zu produzieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.