© Privat

10/31/2020

Südburgenländische „Crowd“ finanziert regionale Projekte

Investoren für Brauerei, Moor-Touren oder Schnecken sind gesucht, die Gemeinschaft soll Projekte finanzieren

von Roland Pittner

Das Südburgenland ist ein fruchtbarer Boden für innovative Projekte. Seien es die Moorochsen, die im Moor in Rohr ihre Fährte ziehen, oder die Südburgenlandschnecken, die sich in Stegersbach in ihren Gehegen tummeln. Um die ganze Region mehr in diese Vorhaben einzubeziehen, hat der Förderverein Südburgenland Plus ein „Crowdfunding“-Projekt ins Leben gerufen.

Projekte

Somit können Investoren in die Südburgenlandschneckenzucht investieren, in Rohr wird Geld für E-Scooter gesammelt, oder auch das Zickentaler Bier sucht Geldgeber für neue Tanks. Ein Volumen von 46.000 Euro soll über die Crowd finanziert werden.

„Da es zur Zeit auf der Bank kaum Zinsen gibt, können Interessierte ihr Geld bei diesen Projekten in der Region anlegen“, sagt Südburgenland Plus Obmann Walter Temmel. In den nächsten sechs Monaten haben potenzielle Investoren Zeit, sich ihre Anteile zu sichern. Monetäre Zinsen gibt es zwar nicht, aber die Betriebe stellen ihre Produkte und besondere Erlebnisse für die Geldgeber zur Verfügung.

In Heugraben will Kleinbrauer Patrick Krammer mit seinem Zickentaler Bier seine Brau-Kapazität erhöhen. Für die Investoren gibt es bei 50 Euro Beteiligung eine Bierverkostung und eine Jause für zwei Personen, bei 100 Euro gibt es zwölf Flaschen Zickentaler Bier und einen Gutschein für die Teilnahme an einem Brautag, außerdem 10 Prozent Sonderrabatt auf alle Produkte. Für „Großinvestoren“, die 500 Euro zahlen, gibt es eine Bierparty „Gold Edition“ für maximal acht Personen mit Brauerei-Jause und Freibier den ganzen Tag.

In Rohr will man die Führungen durch die 42 Hektar Moorlandschaft mit den Moorochsen auch mit E-Scootern ermöglichen. Für fünf bis 25 Euro gibt es für die Investoren eine Urkunde. „Für 250 Euro gibt es eine dreistündige geführte Lust-auf-Moor-Wanderung für sechs Personen mit herzhaftem Moorochsenkessel und Erfrischungen am Lagerfeuer“, sagt Helga Galosch vom Verein Rund ums Moor.

Wer lieber in kleinere Tiere investiert, kann in die Schneckenzucht von Christian Janisch investieren. Hier gibt es mehrere Pakete mit Schneckenpfanne und ein Abo für Weinbergschnecken.

„Es sind wirklich tolle Projekte dabei und jeder kann hier in die Region und die Lebensqualität vor Ort investieren“, sagt Temmel. Er hofft auf viele Investoren und auf weitere Betriebe, die ihre Vorhaben über die Crowd finanzieren wollen.

www.crowdfunding-suedburgenland.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.