© Robert Brünner/Hannersberg

Chronik Burgenland
03/05/2021

Hochzeitsnächte künftig in 35 Chalets am Hannersberg

Hochzeitsberg baut 60 Gästebetten und will das ganze Jahr Touristen ins Südburgenland locken.

von Roland Pittner

Chaletdorf Hannersberg – so heißt das neue Projekt von Ronald Gollatz und Anna Malinovic vom Hochzeitsberg im Südburgenland, der seit 2010 Schauplatz für zahlreiche Trauungen von Paaren aus ganz Österreich ist. Bis jetzt mussten die Gäste aber relativ weit zu ihren Hotels und Zimmer fahren, doch schon bald können 35 Chalets zur Feier mitgebucht werden.

„Wir haben schon lange überlegt, das Angebot am Hannersberg mit Nächtigungsmöglichkeiten zu komplettieren“, sagt Gollatz im KURIER-Gespräch. Jährlich bringen die Hochzeiten am Hannersberg immerhin 5.000 Nächtigungen in die Region. „Dazu kommen der stark wachsende sanfte Tourismus im Südburgenland, neue touristische Projekte, die Nähe zu den Ballungsräumen Wien und Graz und die Potenziale, die Chalets für neue Angebote über die Hauptsaison hinaus zu nutzen“, erklärt Gollatz. So sollen die 35 Chalets in Vollholzbauweise errichtet werden und ganzjährig als Unterkunft dienen. Noch im Frühjahr soll das Chalet-Dorf in Betrieb gehen.

Premium Segment

Eine Unterkunft direkt auf dem Grundstück soll die „Position vom Hannersberg als Hochzeitsberg im Premium-Segment festigen“, sagt Geschäftsführerin Anna Malinovic. „Wir wollen dadurch neue Gästeschichten ins Südburgenland holen, Arbeitsplätze absichern und gleichzeitig auch unsere Partnerbetriebe stärken. Wir setzen voll auf die Zukunft, natürlich auch im Wissen, dass wir schon jetzt Anfragen für Feste im Jahr 2023 haben“, so Gollatz.

Entscheidend für die Umsetzung des Plans war das einstimmig ausgesprochene Vertrauen des Hannersdorfer Gemeinderates, der das Projekt unlängst abgesegnet hat. „Ich bin davon überzeugt, dass Hannersdorf durch das Chaletdorf einen touristisch nachhaltigen Impuls bekommen wird. Das wertet auch unseren Badesee auf und passt perfekt zur geplanten touristischen Aktivierung der Ausgrabungsstätten in Burg und Schandorf sowie dem Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse“, freut sich Bürgermeister Gerhard Klepits.

 Malinovic und Gollatz sind  demnächst in der PULS 4 Start-up-Show „2 Minuten, 2 Millionen“ zu Gast.  Details dürfen sie nicht bekannt geben, aber es gab positiven Zuspruch von den Investoren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.