Ab Samstag können sich Lehrer testen lassen

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
06/04/2021

Burgenland meldet erstmals seit August keine neuen Corona-Infektionen

Keine einzige Neuinfektion von Donnerstag auf Freitag. Sieben-Tages-Inzidenz sinkt im Burgenland auf 14,9.

von Michael Pekovics

Die gute Nachricht das Tages kommt aus dem Burgenland: Erstmals seit August 2020 wurden aus dem Bundesland keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der infizierten Personen ist auf 82 gesunken.

 

Auch die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen geht zurück, aktuell auf sieben. Zwölf weitere Personen werden isoliert in Krankenhäusern behandelt. Insgesamt befinden sich noch 202 Burgenländer in behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne.

Die Schutzimpfung haben laut dem Koordinationsstab Coronavirus bisher 121.000 Personen über das Land Burgenland erhalten, davon erhielten 54.386 Personen bereits die zweite Impfdosis. Insgesamt wurden also 175.386 Impfdosen verimpft.

Die Sieben-Tages-Inzidenz in den Bezirken ist weiter niedrig - in Rust und Jennersdorf liegt sie sogar bei 0, Mattersburg führt diese Wertung mit 22,5 an.

Diesen Artikel können Sie nun auch auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch lesen:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.