© EcoPim-studio - Fotolia/EcoPim-studio/Fotolia

Entdeckt
02/14/2017

Olivenöl als Booster für den Schutz der Gefäße

Neue Studie: Das Öl erhöht die Wirksamkeit des guten HDL-Cholesterins deutlich. Allerdings droht wegen des kalten Winters und geringer Erntemengen ein deutlicher Preisanstieg.

von Ernst Mauritz

"Gutes" HDL- und "schlechtes" LDL-Cholesterin: Ersteres soll möglichst hoch, letzteres möglichst niedrig sein. Das ist bekannt. Genauso wie der Umstand, dass mediterrane Ernährung das Verhältnis von HDL- zu LDL-Cholesterin positiv beeinflusst. Hohe HDL-Werte schützen vor fetthaltigen Ablagerungen an den Blutgefäßwänden (Arteriosklerose) – allerdings nur unter der Voraussetzung, dass auch die LDL-Werte niedrig sind.

Doch jetzt haben spanische Forscher einen neuen Mechanismus entdeckt, warum speziell eine olivenöl-reiche Ernährung so gute Auswirkungen auf die Gesundheit hat: Olivenöl scheint die gefäßschützenden Eigenschaften des guten HDL-Cholesterins zu verstärken.

Bessere Wirkung

"Frühere Studien haben gezeigt, dass die Wirkung von HDL bei Personen mit hohem Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Erkrankungen der Herzgefäße nicht so gut ist", sagt Montserrat Fitó, Hauptautorin der im Journal Circulation der American Heart Association erschienenen Studie. 296 Studienteilnehmer wurden drei Ernährungsgruppen zugeordnet: Mediterrane Ernährung mit erhöhter Olivenölmenge, mit erhöhter Nussmenge und eine generell gesunde Ernährungsweise. Nur die letztere senkte das Gesamt- und LDL-Cholesterin, keine erhöhte das HDL-Cholesterin, aber die Gruppe mit dem höheren Olivenöl-Konsum verbesserte am besten ihren HDL-Funktion. Die Entfernung von Ablagerungen aus den Arterien funktionierte bei ihnen am besten. Generell war die zellschützende (antioxidative) Kapazität erhöht.

Preisanstieg droht

Doch Gesundheitsvorsorge mit Olivenöl könnte deutlich teurer werden: Aufgrund des langen heißen Sommers und kalten Winters auch in Südeuropa sind die Erntemengen gering - und die Qualität nicht die beste. Britische Medien schreiben bereits von einer drohenden Olivenölkrise. Bereits 2015 verteuerte sich Olivenöl in Spanien um mehr als 27 Prozent, in Italien um 21 Prozent, berichtet Spiegel Online. Jetzt wird mit einem weiteren deutlichen Preisanstieg in ganz Europa gerechnet.

Mehr zum Thema:

Warum Sie 2017 mit Olivenöl und Knoblauch kochen sollten

Mediterrane Ernährung und das Herz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.