© REUTERS/YARA NARDI

Wissen Gesundheit
12/23/2021

Weihnachten in Corona-Zeiten: Tipps für ein möglichst sicheres Fest

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter hat Vorschläge parat für ein möglichst sicheres Fest. Außerdem: Wie sage ich ab, wenn es mir zu heikel wird?

Das Reglement über die Weihnachtsfeiertage wird in Österreich teilweise gelockert. Ein Treffen in größerer Runde ist demnach zu Weihnachten möglich. Allerdings kommen ab 27.12. auch wieder Verschärfungen. 

Eine Übersicht über das Regelwerk finden Sie hier:

Die Pandemie wird 2022 unweigerlich ins zweite Jahr schreiten, insofern gilt es trotz lockerer Regeln, Vorsicht walten zu lassen und sich für die Festtage vorzubereiten, damit nicht Omikron am Gabentisch landet. 

Wie können also Ansteckungen in der Familie beim Fest vermieden werden bzw. das Risiko reduziert werden?

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter empfahl dazu auf Ö3 vor allem zwei Sicherheitsmaßnahmen schon vor den Feiertagen zu ergreifen:

  • Reduktion der Kontakte
  • Tägliches Testen

"Also die Save-Variante ist die, dass man eine Woche vorher schon die Kontakte praktisch soweit reduziert, wie es geht." Und jeden Tag testen - schon vor den Feiertagen beginnend: "Damit hat man dann einen guten Überblick über seinen Status." 

Konkret für das Weihnachtsfest, gibt es - neben dem Test davor - auch noch ein paar Tipps:

  • Regelmäßiges Lüften

"Eine halbe Stunde vergeht relativ rasch, dann macht man halt das Fenster auf zwei, drei Minuten und damit hat man vieles wieder aus dem Raum hinaustransportiert," sagt der Experte.

  • Treffen in Slots

Laut Hutter könnte man zu Weihnachten bei den Familientreffen dadurch versuchen, viele Kontakte gleichzeitig zu vermeiden.

  • Maske und Eintrittstests

Sollten chronisch Kranke oder Ältere am Tisch sitzen, plädiert Hutter zusätzlich für derartige Schutzmaßnahmen. 

Auch die Süddeutsche hat Experten nach Tipps für die Weihnachtszeit befragt. Sie würden

  • Weihnachtsfeiern im Job eher auslassen – vor allem, wenn "nur" 3-G gilt
     
  • Nur geboostert und getestet in größerer Runde zusammenkommen (z B.: zwei Paare zum Essen einladen)

Für den Erhalt des Weihnachtsfriedens

Um das Weihnachtsfest sicher und angenehm zu gestalten, sollte man aber auch die gesetzten Regeln kommunizieren und sich vorab mit den Gästen in Verbindung setzen, um nicht eine Spaltung unter dem Weihnachtsbaum zu provozieren. 

Hier finden Sie Tipps für den Erhalt des Weihnachtsfriedens - auch jenseits von Corona von Bedeutung. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.