© Pavel Losevsky - Fotolia/Fotolia/Pavel Losevsky

Wissen Gesundheit

Warum die Nähe zum Kuhstall vor Allergien schützt

Wiener Forscher fanden am Bauernhof einen Eiweißstoff, der Allergien verhindert. Beta-Lactoglobulin wirkt bis zu 300 Meter.

03/09/2022, 01:36 PM

Bauernkinder wachsen offenbar gesünder auf als Kinder in der Stadt. Sie atmen ständig den Milch-Eiweißstoff "Beta-Lactoglobulin (BLG)" ein, den ihre Kühe und Stiere im Urin abgeben, berichten Wiener Wissenschafter. Diese Substanz verbreitet sich mit dem Stallstaub und bildet eine "Allergie-Schutzglocke" mit 300 Meter Radius um jeden Rinderstall, erklären die Forscher im Fachjournal "Clinical and Translational Allergy".

Schutz vor Asthma, Allergien und Neurodermitis

"Zahlreiche Studien belegen, dass Kinder, die im bäuerlichen Umfeld aufgewachsen sind, zu einem hohen Prozentsatz vor Asthma, Allergien und Neurodermitis geschützt sind", erklären die Forscher um Isabella Pali-Schöll vom Messerli Forschungsinstitut (MFI) der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Es war auch schon bekannt, dass besonders Rinderställe eine Schutzfunktion vor solchen Leiden hatten. "Zudem scheint das Trinken von unverarbeiteter, natürlicher Rohmilch das Allergierisiko zu senken", schreiben sie.

Gezielte Suche nach dem Stoff bis in die Betten

In "detektivischer Suche" habe man nun den Milcheiweißstoff Beta-Lactoglobulin als Allergie-abwehrenden Stoff ausgemacht, sagen die Forscher. Dieser war in großer Menge im Staub von Rinderställen nachweisbar und wurde von dort sogar bis in die Betten der Menschen getragen. "Wir konnten BLG in abfallender Konzentration bis fast 300 Meter um den Stall herum messen", berichtet Pali-Schöll.

Vor allem durch Rinderurin verbreitet

Der aus Milch bekannte Eiweißstoff gelangt wohl vor allem durch den Rinderurin in die Stallluft. "BLG konnte dort sowohl bei weiblichen als auch männlichen Tieren nachgewiesen werden", sagt die Immunologin und Ernährungswissenschafterin.

Mäuse-Versuch bestätigt Wirkung

In Versuchen mit Mäusen konnten die Forscher zeigen, dass BLG tatsächlich eine allergische Immunantwort verhindern kann. "Normaler" Kuhstallstaub mit BLG unterdrückte bei den Nagern allergische Reaktionen gegen Birkenpollen, BLG-freier Staub hatte hingegen keine Schutzwirkung.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Warum die Nähe zum Kuhstall vor Allergien schützt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat