Rund 350.000 Blutkonserven werden in Österreich jährlich benötigt.

© Getty Images/iStockphoto/toeytoey2530/iStockphoto

Corona-Fragen
05/13/2021

Wann darf ich nach einer Corona-Impfung wieder Blut spenden?

Die Polizei Wien ruft auf Facebook zum Spenden auf. Was in Kombination mit einer Covid-Impfung zu beachten ist.

von Maria Zelenko

Auf ihrer Facebook-Seite ruft die Polizei Wien aktuell nach Unterstützung: "BlutspenderInnen aller Blutgruppen gesucht!", wurde am 13. Mai gepostet. Es werde dringend die Hilfe der Bevölkerung benötigt, um die flächendeckende Vollversorgung der Krankenhäuser aufrechtzuerhalten.

48 Stunden Pause

Schon kurz nach dem Aufruf der Polizei erschienen bereits die ersten Kommentare zum Thema Blutspende nach einer Corona-Impfung. Man sei "eine Weile" nach der Verabreichung eines Covid-19-Vakzins für die Blutspende gesperrt, so ein Facebook-Nutzer.

Konkret handelt es sich laut dem Roten Kreuz um eine 48-stündige sogenannte Karenzfrist, die nach einer Corona-Impfung eingehalten werden muss, um wieder Blut spenden zu können. Unabhängig davon, ob mit Astra Zeneca, Biontech/Pfizer oder Moderna geimpft wurde.

Ebenso kurz ist die Karenzfrist übrigens auch bei der FSME- sowie der Influenza-Impfung. Alle weiteren Fristen finden Sie hier.

Gespendet werden kann in der Blutspendezentrale in Wien (Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien / Mo. und Fr.: 8:00-17:30 Uhr, Di., Mi. & Do.: 8:00-21:00 Uhr). Achtung: An Feiertagen geschlossen! Alle weiteren Termine finden Sie unter https://www.gibdeinbestes.at/termine.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.