Pregnant women receive the COVID-19 vaccine in Schwenksville, Pennsylvania

© REUTERS / HANNAH BEIER

Wissen Gesundheit

Schwangerschaft: Impfung gegen Covid-19 erhöht Fehlgeburten-Risiko nicht

Die Ergebnisse "unterstützen die zunehmende Evidenz, dass die Covid-19-Impfung während der Schwangerschaft sicher ist", schreiben die Forschenden.

10/22/2021, 04:15 PM

In einer Studie, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde, findet sich kein Zusammenhang zwischen Covid-Impfungen und dem Risiko von Fehlgeburten im ersten Schwangerschaftstrimester. Die Forscherinnen und Forscher hinter der Untersuchung liefern damit einen weiteren Beweis für die Sicherheit der Impfung während der Schwangerschaft.

Um zu den Erkenntnissen zu gelangen, wertete man Gesundheitsdaten aus Norwegen aus. Man verglich den Anteil der geimpften Frauen, die im ersten Trimester eine Fehlgeburt erlitten, mit dem jener Frauen, die am Ende des ersten Trimesters noch schwanger waren.

In Norwegen wird die Impfung während des ersten Trimesters nicht ausdrücklich empfohlen. Eine Ausnahme Bildern Frauen mit Risikofaktoren. Allerdings werden und wurden laufend Frauen im ersten Trimester immunisiert, die noch nicht wissen, dass sie schwanger sind. In Norwegen werden die Impfstoffe von Pfizer, Moderna und Astrazeneca verimpft.

Keine Hinweise auf erhöhtes Risiko

"Unsere Studie ergab keine Hinweise auf ein erhöhtes Risiko für eine frühe Fehlgeburt nach der Covid-19-Impfung und ergänzt Ergebnisse anderer Berichte, die eine Impfung während der Schwangerschaft unterstützen", halten die Studienautorinnen und Studienautoren, zu denen unter anderem die Epidemiologin Deshayne Fell von der Universität Ottawa zählt, fest.

"Es ist wichtig, dass schwangere Frauen geimpft werden, denn sie haben ein höheres Risiko für Krankenhausaufenthalte und Covid-19-Komplikationen, und ihre Kinder haben ein höheres Risiko, zu früh geboren zu werden. Außerdem bietet die Impfung während der Schwangerschaft dem Neugeborenen in den ersten Monaten nach der Geburt wahrscheinlich einen Schutz vor einer Covid-19-Infektion", schreiben die Studienautoren.

Die Ergebnisse seien "beruhigend für Frauen, die früh in der Schwangerschaft geimpft wurden, und unterstützen die zunehmende Evidenz, dass die Covid-19-Impfung während der Schwangerschaft sicher ist".

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Schwangerschaft: Impfung gegen Covid-19 erhöht Fehlgeburten-Risiko nicht | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat