© Getty Images/iStockphoto/Kristian Husar/iStockphoto

Wissen Gesundheit
07/20/2022

Pollenexplosion: Ragweed bricht heuer alle Rekorde

Rinnende Nasen und brennende Augen plagen heuer viele Allergiker besonders stark. Eine Entspannung der Lage ist nicht in Sicht.

Die Hitze macht derzeit vielen zu schaffen. F√ľr Allergiker kommt noch eine weitere Belastung dazu - die Pollen. Das Unkraut Ragweed wird laut Prognose des √Ėsterreichischen Pollenwardienstes dieses Jahr alle Rekorde brechen. Die wichtigsten Fakten zu dem Thema.

Zwei bis drei Mal pro Woche besucht Uwe E. Berger, Leiter des √Ėsterreichischen Pollenwarndienstes, bestimmte Referenzpunkte in Nieder√∂sterreich, an denen erfahrungsgem√§√ü Ragweed zu finden ist. ‚ÄěGestern war ich zum Beispiel in Korneuburg unterwegs, ich habe noch nie so viel Ragweed wie heuer gesehen. Auch abseits der √ľblichen Wuchsorte wuchert es in Maisfeldern und Weizenfeldern in einer unglaublichen Menge‚ÄĚ, erkl√§rt er im KURIER-Interview.

Die Pflanzen hatten nach einem milden Winter bis jetzt ideale Bedingungen, um bestens zu gedeihen. Immer wieder Regen und viel Sonne. ‚ÄěDas einzige, was jetzt noch helfen w√ľrde, w√§re eine D√ľrre bis in den August, dann k√∂nnte ein Teil der Best√§nde vertrocknen‚ÄĚ, erkl√§rt Berger. Die Folgen f√ľr alle anderen Pflanzen w√§ren in diesem Fall jedoch ebenfalls fatal.

Hohe Vorkommen auch aus dem Ausland gemeldet

Im August beginnt das Unkraut, auch bekannt unter Ambrosia, Trauben- oder Fetzenkraut, zu bl√ľhen. Der Wind sorgt dann daf√ľr, dass sich die Pollen √ľber weite Strecken verteilen. Laut Uwe E. Berger melden auch die Kollegen aus dem Ausland starke Ragweed-Vorkommen. ‚ÄěDas hei√üt, auch aus angrenzenden L√§ndern wie Ungarn werden massive Pollen-Belastungen hereinkommen, vor allem in der Nacht." Besonders betroffen sind Wien, Nieder√∂sterreich und das Burgenland.

Allergiker finden umfassende Informationen zur Pollenlage unter pollenwarndienst.at. Unter anderem auch, wann die beste Zeit f√ľr das L√ľften der Wohnung ist und wann man besser zu Hause bleibt und den Einkauf um ein paar Stunden verschiebt.

Ragweed richtig entsorgen

Das Traubenkraut Ragweed stellt aufgrund seiner rasanten Ausbreitung ein zunehmend gro√ües Gesundheits- und volkswirtschaftliches Problem dar. In Nieder√∂sterreich gibt es in Zusammenarbeit mit dem √Ėsterreichischen Pollenwarndienst seit mehreren Jahren Ma√ünahmen, wodurch die Menge an Allergenen (Pollen) in der Luft nicht mehr zugenommen hat. Auch das Burgenland hat eine Offensive zur Bek√§mpfung dieser Unkrautpflanze gestartet und als erstes Bundesland √Ėsterreichs ein Gesetz zur Bek√§mpfung und Verhinderung der Ausbreitung am 1.7.2021 erlassen.

Unter die Maßnahmen fällt etwa, dass gemeindeeigene Mäher und Mulcher gereinigt werden, sofern diese vorher auf Ragweed-kontaminierten Flächen gearbeitet haben, damit es nicht zu einer Verschleppung kommt. Auch das rechtzeitige Erkennen und Ausreißen verhindert die Ausbreitung nachhaltig.

Wer Ragweed im eigenen Garten vorfindet, entfernt es am besten sofort. Vor der Bl√ľte (bis Ende Juli) ausgerissen, kann es einfach im Biom√ľll bzw. auf dem Komposthaufen entsorgt werden. Wobei es wichtig ist, dass die Pflanzen vertrocknen. Pflanzen, die ab der Bl√ľtezeit (August bis Oktober) ausgerissen wurden, m√ľssen nachhaltig vernichtet werden, da die Samen nachreifen k√∂nnten. Daher sind sie zu verbrennen bzw. im Restm√ľll zu entsorgen. Wichtig auch beim Ausreissen von Ragweed Handschuhe tragen, wenn es bl√ľht zus√§tzlich eine Atemschutzmaske aufsetzen.

Ragweed Finder und Ragweed Finder-App

Um die Ausbreitung von Ragweed einzud√§mmen, hat der √Ėsterreichische Pollenwarndienst au√üerdem eine App ins Leben gerufen. Ziel ist es, Vorkommen des Unkrauts √∂ffentlich zu dokumentieren, um gezielt Ma√ünahmen einzuleiten.

So funktioniert‚Äôs: Jeder B√ľrger ist aufgerufen, Funde aus ganz √Ėsterreich mit Foto √ľber die Webseite www.ragweedfinder.at oder √ľber die Ragweed Finder-App zu melden. Jeder Melder wird √ľber die Best√§tigung oder Nicht-Best√§tigung des Fundes informiert und alle tats√§chlichen Ragweedfunde werden an die entsprechenden Stellen der Landesregierungen in den Bundesl√§ndern weitergeleitet. Der Finder kann dabei helfen, einerseits die Verbreitung dieser Pflanze einzud√§mmen und andererseits die Menschen vor Ragweed w√§hrend der Hauptbl√ľtezeit im August und September zu sch√ľtzen.

  • Mit Hilfe des Pollenwarndienstes lassen sich Freizeitaktivit√§ten im Freien vorausschauend planen: unter www.pollenwarndienst.at k√∂nnen Allergiker die aktuellen Pollenflugprognosen f√ľr √Ėsterreich und Europa abrufen und auch anhand von Pollen-Verbreitungskarten Ausweichm√∂glichkeiten abrufen.
  • Pflanze ‚Äď am besten schon vor der Bl√ľte ‚Äď mitsamt der Wurzel ausrei√üen (Achtung, Handschuhe tragen) und in einem Plastiksack im Hausm√ľll entsorgen
  • Urlaub nach M√∂glichkeit in Gebieten √ľber 700 bis 1.000 Metern Seeh√∂he machen
  • Kein billiges Vogelfutter kaufen (Ragweed-Samen sind h√§ufig in schlecht gereinigtem Vogelfutter zu finden; z.B. aus Ungarn oder Serbien oder Kroatien)
  • Verwendung von Luftfilteranlagen mit HEPA Luftfilter in geschlossenen R√§umen. Die Ger√§te filtern Pollen, Milbenkot, Staub und andere Schwebstoffe aus der Luft. 
  • Pollenschutzgitter an Fenstern anbringen
  • FFP2 Maske und Sonnenbrille tragen, wenn die Belastung besonders hoch ist

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare