© REUTERS/ANNEGRET HILSE

Wissen Gesundheit
01/13/2021

Diskussion: Tragen wir in Österreich bald alle FFP2-Masken?

Nach Bayern könnte auch in Österreich das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend eingeführt werden.

In Bayern gilt vom kommenden Montag an eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte, die „normalen Community-Masken“ seien in der Corona-Pandemie zum Schutz der anderen. FFP2-Masken schützen auch den Träger selbst. Ziel sei, die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr und im Handel zu verbessern.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bestätigte heute im Ö1-Morgenjournal, dass auch für Österreich eine Verpflichtung diskutiert werde.

Welchen Effekt das Tragen einer FFP2-Maske mit sich bringt, darüber streiten Experten laut ORF.at: "Ich glaube nicht, dass das einen großen Unterschied macht", meinte etwa Johannes Knobloch, Leiter des Bereichs Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. "Im schlimmsten Fall kann sich die Lage sogar verschlechtern, weil sich die Leute geschützter fühlen und weniger vorsichtig sind."

FFP2-Maske seien schließlich für den Arbeitsschutz und nicht für den Laien gedacht.

FFP2-Masken sind nicht für Bartträger geeignet

Die Masken eignen sich übrigens weder für Hipster-Bärte noch für Männer mit Bartstoppeln, weil durch den Abstand zwischen Haut und Maske Luft ungefiltert ein- und ausströmen könne: "Sie ist bei Männern nur mit glattrasierter Haut zu tragen."

Für sinnvoll hält Virologe Alexander Kekule die FFP2-Maskenpflicht: "Natürlich ist eine FFP2-Maske deutlich sicherer als ein Mund-Nasen-Schutz, der oft auch nur sehr locker getragen wird." Vor allem bei Menschensansammlungen, wo sich viele Menschen auf engem Raum drängen, senke eine FFP2-Maske das Risiko einer Infektion deutlich.

Wie trägt man eine FFP2-Maske am besten?

FFP2-Masken können nur vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen, wenn sie eng anliegen. Kekule: "Billige Masken schließen bei der Nase oft nicht richtig." Der Bügel über der Nase muss mit beiden Händen fest angedrückt werden, damit Luft nur durch die Maske entweichen kann.

"Sobald die FFP2-Maske nur ein bisschen feucht ist, muss sie sofort gewechselt werden. Das ist noch wichtiger als bei einem einfachen Mund-Nasen-Schutz", so der Virologe. Wer sich bei Regen oder Schnee vor einem Geschäft anstellt, müsse eventuell vor dem Betreten des Geschäfts noch die Maske wechseln.

Was bedeutet überhaupt FFP2?

Die Bezeichnung FFP stammt aus dem Englischen (Filtering Face Piece). Diese Masken werden in drei Kategorien eingeteilt - 1 bis 3. Ursprünglich sind sie insbesondere aus dem Handwerk bekannt. Die Arbeiter schützen sich damit dagegen, Staub oder andere giftige Stoffe einzuatmen.

Die unterschiedliche Bezeichnung geht darauf zurück, wie viele Aerosole die Masken filtern können. FFP2-Masken müssen mindestens 94 Prozent und FFP3-Masken mindestens 99 Prozent der Testaerosole filtern.

FFP2-Masken sind bereits in der neuen Teststrategie der Bundesregierung vorgesehen, denn bei den wöchentlichen Tests gewisser Berufsgruppen (u.a. Lehrer und Lagerarbeiter) soll die Auflage für Testverweigerer das Tragen der höherwertigen FFP2-Maske sein. Seit 24. Dezember ist die Maske zudem Pflicht beim Besuch von Skigebieten im Bereich geschlossener Gondeln und den dazugehörigen überdachten Anstehzonen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.