© REUTERS/Ralph Orlowski

Wissen Gesundheit
04/29/2021

Biontech-Chef: Bald Impfstoffe für Kinder - "zu 100 Prozent wirksam"

Biontech-Chef Ugur Sahin kündigt an: Die ersten Kinder älter als zwölf könnten bereits Anfang Juni geimpft werden.

Der Mainzer Impfstoffhersteller Biontech rechnet damit, dass schon in wenigen Wochen erste Schulkinder in der Altersgruppe von zwölf bis 15 Jahren gegen Corona geimpft werden können. In Europa sei das Unternehmen kurz davor, die Studiendaten für die bedingte Zulassung einzureichen, kündigte der Biontech-Chef Ugur Sahin im deutschen Nachrichtenmagazin Der Spiegel an. Von Anfang Juni an könne es dann erste Impfungen geben.

Auch für jüngere Kinder hat der Biontech-Chef Hoffnung auf einen baldigen CoV-Impfstoff: "Im Juli könnten erste Ergebnisse für die Fünf- bis Zwölfjährigen, im September für die jüngeren Kinder vorliegen, die Auswertung dauert etwa vier bis sechs Wochen."

Wenn alles gut gehe, könne das Unternehmen dann Zulassungsanträge einreichen. "Wir glauben, dass es jetzt schnell gehen kann." Bislang ist der Biontech-Impfstoff in Europa nur für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren zugelassen.

Bei Kindern ab zwölf Jahren war der Biontech-Impfstoff ersten Studiendaten zufolge zu 100 Prozent wirksam und gut verträglich. Das deute darauf hin, "dass Kinder durch die Impfung besonders gut geschützt sind", sagte er dem Spiegel.

In der klinischen Studie zur Wirksamkeit bei jüngeren Kindern werde nach absteigendem Alter geimpft, wenn die Kinder den Impfstoff gut vertragen. Inzwischen seien die Forscher bei der jüngsten Altersklasse mit Kindern ab sechs Monaten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.