© APA/AFP/-

Wirtschaft
10/21/2019

"Vernichtungskrieg": Automarkt lässt Weltkonjunktur abstürzen

Erstmals löst die Branche einen globalen Abschwung aus. Schuld sei Trumps Handelskrieg gegen China, sagt Ferdinand Dudenhöffer.

von Hermann Sileitsch-Parzer

Bei früheren Wirtschaftskrisen war die Autobranche stets eine der ersten, die einen Blechschaden erlitt. Nach der Finanzkrise und Lehman-Pleite 2007/'08 gingen die Autoverkäufe und Produktionszahlen massiv zurück. Spar- und Umbauprogramme trafen die Zulieferer hart, Abwrackprämien und Kurzarbeit waren die Folge.

Die Griechenland-Krise und Euro-Turbulenzen mit Höhepunkt 2012 wurden speziell für den europäischen Automarkt zur Belastung.

Jetzt sei es allerdings anders, sagt Automarkt-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut an der Uni Duisburg-Essen: "Dieses Mal löst der Einbruch des Weltautomarktes einen Konjunkturabschwung aus."