Paketverteilerzentrum

© jürg christandl

Wirtschaft
06/17/2020

Rückstau von Paketen bei der Post wird kleiner

Laut Post sind fast nur noch Retour-Pakete von den Verzögerungen betroffen.

Der Paketrückstau in den beiden von Coronavirus-Fällen betroffenen Postzentren in Wien und Niederösterreich wird kleiner. Waren es am Wochenende noch rund 150.000 Pakete, seien es nun deutlich unter 100.000, sagte eine Pressesprecherin der Post am Mittwoch auf APA-Anfrage.

Endkunden nicht betroffen

Endkunden, die Pakete im Internet bestellen, seien von dem Rückstau nicht mehr betroffen. Bei den liegengebliebenen Sendungen handle es sich großteils um Retouren an die Onlinehändler, so die Sprecherin.

Coronafälle bei der Post

Bei der Post waren im Mai an zwei Standorten - in Wien-Inzersdorf und im Logistikzentrum im niederösterreichischen Hagenbrunn - Dutzende Beschäftigte mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. Um den Betrieb aufrechtzuerhalten, hat das Bundesheer ab Mitte Mai an beiden Post-Standorten die Arbeit übernommen. Dieser Einsatz ist mittlerweile wieder beendet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.