Das Reifensortiment wurde um einen Typ erweitert.

© APA/EPA/VALDRIN XHEMAJ

Wirtschaft
03/10/2021

Pirelli will 2021 Umsatz steigern und profitabler werden

Italienischer Reifenhersteller mit Gewinnrückgang im Corona-Jahr 2020.

Der italienische Reifenhersteller Pirelli will nach einem von der Corona-Pandemie geplagtem Jahr nun wieder zulegen und profitabler werden. Für 2021 rechne das Management mit einer Umsatzsteigerung um rund 9 bis knapp 12 Prozent auf 4,7 bis 4,8 Milliarden Euro, teilte der Konzern am Mittwochabend in Mailand mit.

Dabei sollen etwa 14 bis 15 Prozent vom Umsatz als operativer Gewinn übrig bleiben - 2020 lag dieser Wert noch bei 11,6 Prozent. Dabei soll der Mittelzufluss stark auf 300 bis 340 Millionen Euro steigen.

Pirelli hofft auf Erholung

Pirelli hofft dabei vor allem darauf, dass sich der weltweite Reifenmarkt im laufenden Jahr erholt und rechnet mit einem Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich.

Im Schlussquartal 2020 steigerte Pirelli seinen Umsatz aus eigener Kraft um 1,7 Prozent auf 1,21 Milliarden Euro. Zählt man ungünstige Wechselkurseffekte mit, ergab sich jedoch ein Rückgang von 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

16 Prozent Gewinnrückgang

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sank um knapp fünf Prozent auf 220,8 Millionen Euro. Der Gewinn unterm Strich ging um 16 Prozent auf 60,5 Millionen Euro zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.