© WIener Riesenrad

Wirtschaft
10/08/2020

Industriellenfamilie Reimann kehrt Österreich den Rücken

Die nach Schätzungen reichste Familie Deutschlands verlegt zwei Holdinggesellschaften von Wien nach Luxemburg.

Die Industriellenfamilie Reimann, mit einem geschätzten Vermögen von 32 Milliarden Euro die reichste Dynastie Deutschlands, verlegt zwei große Holdinggesellschaften von Österreich nach Luxemburg.

Die beiden Holdings "Agnaten" und "Lucresca" besitzen die Mehrheit an der Luxemburger Beteiligungs-Holding JAB, der Mehrheitsbeteiligungen am Parfümhaus Coty und dem Kaffeehersteller Jacobs Douwe Egberts sowie Anteile an Reckitt Benckiser gehören.

Die Sitzverlegung von Wien nach Luxemburg geht aus dem Firmenbuch hervor, berichtete am Donnerstag das Wirtschaftsmagazin "trend".

Die Holdings waren 2011 aus steuerlichen Gründen nach Österreich verlegt worden. JAB wiederum soll laut deutschen Medien in der Halbjahresbilanz 4 Mrd. Euro Verlust ausweisen, berichteten Anfang dieser Woche etwa das "Handelsblatt" und das "Manager-Magazin".

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.