© Getty Images/iStockphoto/Ascent Xmedia/IStockphoto.com

Wirtschaft Immobiz
02/16/2021

So teuer ist Wohnen mit Ausblick

Wer eine Immobilie mit Wunschaussicht sucht, muss mit Aufpreis rechnen. Warum ist das so und wie teuer wird es tatsächlich?

von Ulla Grünbacher

Weitsicht ist eine Frage der Einstellung und des Charakters. In der Immobilienwelt eine der Geldbörse und Bewertung. Denn wer vom Wohnzimmer oder vom Balkon aus in die Ferne blicken will statt auf des Nachbarn Hauswand, zahlt einen höheren Kaufpreis oder Mietzins. „Es ist allerdings sehr unterschiedlich, was man unter ,Wohnen mit Ausblick‘ versteht“, erklärt Bernhard Reikersdorfer, Geschäftsführer von Remax Austria.

Bewertung einer Immobilie

„Für den einen ist es der Blick auf die umliegenden Weingärten, für den anderen ein Bergpanorama, und für einen Dritten der Seeblick.“ So oder so schlägt sich ein schöner Ausblick in der Bewertung einer Immobilie nieder. Und folglich im Preis, der für Eigentum oder Miete (ob Haus oder Wohnung) verlangt wird. Zu Recht. Schließlich sind potenzielle Käufer und Mieter durchaus willig, sich die schönen Aussichten etwas kosten zu lassen.

Preisaufschlag bei schönem Ausblick 

So ist es kein Zufall, wenn eine Dachgeschoßwohnung um bis zu ein Drittel mehr kostet als eine Wohnung im ersten Stock desselben Gebäudes – sprich mit gleicher Lage, Infrastruktur und Bausubstanz. „Der Mehrwert Ausblick macht in der Praxis bundesweit zwischen 15 und 25 Prozent aus“, beziffert Bernhard Reikersdorfer. Manchmal, wenn es um Grundstücke geht, liegt der Aufpreis für Grün-, Fern- oder Seeblick gar noch höher.

Panorama

Immobilienmakler Andreas Reindl, ImmoCenter Vöcklabruck: „Am Attersee etwa kostet ein Grundstück in Siedlungslage mit Blick auf das Nachbarhaus 300 bis 400 Euro pro Quadratmeter, mit Blick ins Grüne 30 bis 50 Prozent mehr, mit Seeblick sogar 800 Euro pro Quadratmeter.“ Die Voraussetzung ist jedoch die Unverbaubarkeit und die Tatsache, dass der Ausblick nicht nur von einem Nebenraum gegeben ist.

Privatsphäre

Beim Seeblick kommt noch die Entfernung zum Wasser als Kriterium hinzu (je näher, desto teurer), bei Fernsicht samt Hanglage ist die Art der Zufahrt sowie die Infrastruktur relevant. „Ebenso wichtig für den Kauf- oder Mietpreis ist das Thema Einsicht“, weiß Reikersdorfer. Weniger als menschliche Stärke gemeint, sondern als Gewährleistung für absolute Privatsphäre. Denn uneinsehbare Grundstücke, Terrassen und Wohnräume sind begehrt und kostspieliger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.