Wirtschaft | Immobiz
29.08.2018

Seestadt Aspern erhält neue Gemeindewohnungen

Insgesamt 4000 neue Gemeindewohnungen sind in Wien geplant. Die ersten 75 werden ab Herbst 2019 in Seestadt Aspern gebaut.

In rund drei Jahren können laut Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal bereits die ersten Mieter im bisher noch unbebauten Nordteil der Seestadt einziehen. Was sie erwarten können: Eine Wohnung zwischen 35 und 70 Quadratmeter mit ein bis drei Zimmern und Balkon oder Loggia. Wie man jetzt schon von Aspern gewohnt ist, werden auch die künftigen Gemeindewohnungen über Spiel- und Bewegungszonen im Innenhof verfügen.

Eigene Gesellschaft gegründet

Für den Neubau der Gemeindewohnungen wurde eine eigene Gesellschaft gegründet. Die Wigeba (Wiener Gemeindewohnungs-Baugesellschaft), an der zu 51 Prozent die Gesiba und zu 49 Prozent die Gemeindebauverwaltung Wiener Wohnen beteiligt ist. Auch in Wien-Favoriten werden bereits 120 Objekte auf den früheren AUA-Gründen errichtet, für weitere 300 in der Leopoldstadt laufen die Bauvorbereitungen.