© www.neumayr.cc/SWB Golling/Neumayr Fotografie - Christian L

Wirtschaft Immobiz
11/09/2021

Recycling beim Hausbau: Aus alt wird neu

Im Rahmen eines Forschungsprojekts werden Erfahrungen gesammelt, wie aus Abbruchmaterial von alten Häusern neue gebaut werden können.

von Ulla Grünbacher

Aus einem alten Haus ein neues zu bauen: Das ist das Ziel des Forschungsprojekts CICO (Circular Concrete), das vor rund einem Jahr auf Initiative der Salzburg Wohnbau gestartet wurde. Nach einer umfassenden Vorbereitungsphase wurden Anfang 2021 die Weichen gestellt und das Management an die Bautechnische Versuchs- und Forschungsanstalt Salzburg (BVFS) übergeben. Mit im Boot sind auch die Universität Salzburg, die Fachhochschule Salzburg, Deisl-Beton (Hallein) und die Baufirma Steiner (Radstadt).

Bestandsgebäude als Rohstofflieferanten

Aktuell wird mittels BIM (Building Information Modelling) und einer besonderen Digitalisierungtechnologie kombiniert mit einer weiterentwickelten Schad- und Störstoffanalyse der Rückbau des alten Seniorenwohnheims in Golling in Angriff genommen. Gewonnenes Abbruchmaterial wird dort für den Neubau einer Wohnanlage mit 36 Eigentums-, Mietkauf- und Mietwohnungen fragmentiert und aufbereitet. „Ab 2024 dürfen mineralische Stoffe aus Abbruchmaterial in Österreich nicht mehr deponiert werden. Wenn also Bestandsgebäude mit Unterstützung innovativer Digitaltechnik rückgebaut und alte Baustoffe gereinigt und wiederaufbereitet werden, löst das viele positive Effekte aus. Bestandsgebäude sind keine Belastung mehr, sondern wichtige Rohstofflieferanten der Zukunft“, begründet Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Roland Wernik die Hintergründe des Projekts.

Alte Mauer wird neue Mauer

Gelang es bei einer Wohnanlage in Schwarzach bereits 1.100 Tonnen der Bestandsmasse des alten Gebäudes im neuen Objekt wieder zu verwerten, so wurden bei der alten Volksschule in Anif rund 3.300 Tonnen Altbeton abgebrochen und recycelt, die in der Folge für den Neubau verwendet werden. „Wir wollen Abbruchmaterial ein Second Life geben. Was früher eine Mauer war, soll wieder mindestens ein aufgehendes Mauerwerk werden“, so Wernik. Dafür wolle man neue Methoden finden und neue Wege in Richtung Upcycling beschreiten.

Beim Abbruch des alten Seniorenwohnheims am Gangsteig in Golling werden mit der Anwendung der weiterentwickelten Methoden rund 4.300 Tonnen an Recyclingmaterial gewonnen. Mehr als ein Drittel davon wird für die Errichtung der neuen Wohnanlage verwendet. Darunter auch der alte Holz-Dachstuhl und 570 Tonnen Ziegel. Der Baustart für das Wohnbauprojekt der Salzburg Wohnbau ist im Juli 2022 geplant. Mit CICO soll bei Neubauten der Anteil von Recyclingbeton auf bis zu 70 Prozent steigen, so das Ziel des Projekts.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.