© Getty Images/SolStock/iStockphoto.com

Wirtschaft Immobiz
11/04/2020

Mini-Feier im Freien mit Maroni und Heizschwammerl

Auch wenn man derzeit nur einen zweiten Haushalt treffen kann, gehören Feste gefeiert - im kleinen Kreis und auch in der kalten Jahreszeit outdoor. Was es dazu braucht.

von Ulla Grünbacher

Für eine gemütliche Feier mit Freunden oder Familie im Freien bedeuten die zunehmend kalten Temperaturen noch lange nicht das Aus. Eingekuschelt in eine wohlig-warme Decke beisammen sitzen, leckere Kürbissuppe löffeln und unterm Heizpilz oder gemütlich auf einem Strohballen einen warmen Traubenmost schlürfen – so lässt sich der Herbst genießen! Im Winter dann um eine Feuerschale herum versammelt geröstete Maroni, Brot am Spieß oder deftige Bratwürste genießen, dazu Glühwein und viel Laternenlicht. Selbst in Corona-Zeiten lässt sich’s leben! Hier einige erprobte Tipps, damit die Party gelingt und ein Wiedersehen Freude macht:

Heiße Luft

 Mobile Heizgeräte, wie elektrische Strahler (gibt es als Heizpilz, Stehtisch oder Kunstfeuersäule) sowie Feuerschalen oder -körbe für Holzscheite sorgen dafür, dass keiner der Gäste frösteln muss. Tipp: Heizpilze kann man auch im Baumarkt gegen geringe Gebühr ausleihen.

 Guter Stoff

Damit es richtig kuschelig wird: flauschige Plaids, warme Felldecken und große weiche Polser bereitstellen.

 Farbenspiele

Für wohlig-warme Gefühle sorgen auch die richtigen Farben – bei Stoffen ebenso wie bei Deko oder Sevietten. Tipp: erdige Farben wie Dunkelrot, kräftiges Gelb, Orange, Beige-Braun, aber auch Moosgrün, Purpur, Gold.

 Deko

Schöne Dekoration wärmt die Seele. Auch im Herbst und Winter lassen sich viele Naturmaterialien sammeln (Zweige, Zapfen, Holzstücke etc.), die man mit gekauften Accessoires ansprechend kombinieren kann. Tipps: bunte Blättern, Äpfel, Weintrauben, Zierkürbisse, Dahlien und Astern im Herbst, Eibe- und Stechpalmezweige, hagebutten und Wacholder, getrocknete Blumen oder Zitrusfrüchte-Scheiben samt Zimtstangen, Nüsse samt Schale, Gewürzkugeln, Moos und Rinde, Zapfen und Weihnachtssterne. Wer lieber eine Mottoparty veranstalten möchte, dekoriert jetzt im blau-weißen Oktoberfest-Stil, setzt Ende Oktober auf Halloween-Grusel-Atmosphäre, im Winter dann auf Glitzer-Romantik oder Country-Feeling bzw. erklärt im Advent das Krampus-Rot oder das Weiß-Schwarz im Engel-Bengel-Stil zum Dresscode.

 

 Beleuchtung

Bewusst gesetzte Lichtakzente erzeugen ein festliches Ambiente und laden zum Verweilen ein. Dabei gilt aber: Weniger ist mehr! Für eine stimmungsvolle Beleuchtung eignen sich mehrere schwache Lichtquellen besser als einige starke. Tipp: Lichtmarkierte Wege, Schwimmkerzen im Gartenteich oder Pool, Windlichter auf Tischen, Lichterketten (am Geländer, unterm Dach, an der Wand oder an Bäumen befestigt), Solar-Lampions, brennende Fackeln, große Laternen mit Echtwachs- oder LED-Kerzen.

Schmankerl-Hotspot

Kühle Luft macht hungrig, deshalb dürfen die Speisen ruhig ein wenig deftiger ausfallen. Im Herbst sind Rezepte mit Kastanien oder Kürbis sowie herzhafte Pilzgerichte beliebte Klassiker. Zum Glühwein oder Jägertee passen Gulasch, Chili con Carne, Bruschetta und Kartoffelsuppe ausgezeichnet. Außerdem lassen sich Suppen und Eintöpfe einfach in großen Bechern servieren und im Stehen verzehren. Tipp für Genuss ohne Fleisch: Chili con Carne für Vegetarier mit Sojagranulat oder Erbsenprotein, würzige Linsensuppe, Süßkartoffel-Frites, Folienerdäpfel aus der Feuerschale, gegrillter Maiskolben, Stockbrot, Quiche mit saisonalem Gemüse, gedeckter Zwetschken- oder Apfelkuchen, Braterdäpfel mit Zimt, gefüllte Datteln oder feuergeröstete Marshmallows im US-Stil. Möge die Party gelingen! - Susanna Sklenar

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.