© We are Flowergirls

Wirtschaft Immobiz
06/20/2021

Interior-Trend: Warum jetzt alle mit Pampasgras dekorieren

Lange Zeit galten sie als staubig und altmodisch. Doch aktuell liegen Trockenblumen wieder voll im Trend.

von Nicole Zametter

Kaum ein Interior-Bild oder Instagram-Kanal kommt derzeit ohne aus: Pampasgras ist der Deko-Artikel der Stunde. „Dried Flowers sind nicht nur schön anzusehen, sie sind eine nachhaltige Deko-Alternative zu frischen Blumen“, erzĂ€hlt Cecilia Capri, GrĂŒnderin des Online-Labels We are Flowergirls. Das vor fĂŒnf Jahren gegrĂŒndete Unternehmen konzentrierte sich ursprĂŒnglich auf hĂŒbsche KrĂ€nze und Headpieces aus Seidenblumen. „Mit dem Wegfall jeglicher Events wie Hochzeiten oder Trachtenfesten mussten wir pandemiebedingt flexibel sein. Der Trockenblumentrend war schon vorher in Skandinavien und Australien zu beobachten. Kurzerhand haben wir beschlossen, diese auch anzubieten. Seither ist tatsĂ€chlich enorm viel passiert“, freut sich Capri ĂŒber den mitausgelösten Trend.

Very Instagramable 

Das Zuhause verschönern hat an Bedeutung gewonnen und Gestecke oder StrĂ€uße aus Trockenblumen sind pflegeleicht und halten dauerhaft. „Hochwertig vorgetrocknete und konservierte Blumen und GrĂ€ser bröseln nicht. GrĂ€ser einfach mit Haarspray einsprayen und nicht in die direkte Sonne stellen. Dann halten sie ein Leben lang.“ Die Flowergirls beziehen ihre Trockenblumen aus Italien und der TĂŒrkei. Wunderschöne Einzel-Blumen, außergewöhnliche TĂŒrkrĂ€nze oder aufwendige Bouquets umfasst das riesige Sortiment. Dabei sorgt Capri fĂŒr ein cooles Bohemian-Image des Angebots. „Gerade auch fĂŒr Hochzeiten oder andere Feste eignen sich die Dried Flowers als Blumenschmuck. Die Möglichkeiten sind vielfĂ€ltig und am Ende kann jeder eine bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen.“

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare