© Hersteller

Wirtschaft Immobiz
06/15/2020

Grün und gut: Outdoorstühle aus Plastikmüll

Vondom denkt Outdoor-Möbel weiter und nutzt recycelten Kunststoff aus dem Mittelmeer. Dafür gab es nun mehrere Designpreise.

von Claudia Elmer

Öko-Möbel auf dem Vormarsch: Seit einigen Jahren steigt die Nachfrage nach Möbeln aus nachhaltigen Materialien. Diese Sehnsucht will auch der spanische Möbelbauer Vondom stillen: Mit „Ibiza“ fertigte sie erstmals Möbel aus recyceltem Kunststoffmüll aus dem Mittelmeer.

Die Serie umfasst Stühle, Lounge Chairs, Liegen und Kindersessel in mehreren Farben. Hergestellt wird im Spritzgussverfahren, eine Technik, die organische Formgebungen erlaubt. Für die geschwungenen, eleganten Linien – sie sollen an Muscheln erinnern – war der Spanier Eugeni Quitllet zuständig. Als Inspiration diente ihm seine Kindheit, die er auf der gleichnamigen Balearen-Insel verbrachte.

Gleich drei Auszeichnungen erhielt Vondom beim Red Dot Design 2020, dem bekannten Design-Wettbewerb mit Sitz in Deutschland. Zudem wurde die Kollektion mit dem renommierten North American Green Good Design Award 2020 ausgezeichnet. Der Wettbewerb, der in diesem Jahr seine 70. Ausgabe feiert, würdigt wichtige Beispiele für internationales Design, das nicht nur auf dem neuesten Stand der Technik ist, sondern auch umweltfreundlich ist und zur Schaffung einer besseren Welt beiträgt.

Vondom will die ökologische Möbelproduktion weiter vorantreiben. In Zukunft soll weiterer Müll aus den Meeren gefischt und in Möbel verwandelt werden. „Ibiza“ ist der erste Teil von „Revolution“, der neu etablierten, nachhaltigen Vondom-Kollektion. Bei Dostal in Linz ab € 153,– erhältlich (www.dostal.at).