Wirtschaft
29.12.2017

IAG kauft Niki-Vermögenswerte für 20 Millionen Euro

Der spanische Billigflieger Vueling - der wie British Airways und Iberia zum britisch-spanischen Luftfahrtkonzern IAG (International Airline Group) gehört - hat für die insolvente Fluglinie Niki den Zuschlag erhalten.

Die insolvente Fluggesellschaft Niki geht zu großen Teilen an die Muttergesellschaft von British Airways und Iberia sowie Vueling. Die International Airlines Group (IAG) bestätigte am Freitagabend, dass sie die österreichische ehemalige Air-Berlin-Tochter für 36,5 Mio. Euro übernehmen wird. Davon gehen 20 Millionen an die Gläubiger von Niki, 16,5 Mio. Euro bekommt die Airline als Finanzspritze.

Der neue Eigentümer bekommt dafür 15 Airbus-A320-Maschinen sowie Landerechte an den Flughäfen Wien, Düsseldorf, München, Palma de Mallorca und Zürich. Niki soll in dem spanischen Billigflieger Vueling aufgehen, der ebenfalls zu IAG gehört. 740 der rund 1.000 Niki-Mitarbeiter sollen übernommen werden.

Eigentlich wollte Insolvenzverwalter Lucas Flöther Niki an die deutsche AUA-Mutter Lufthansa verkaufen. Nach erheblichen Widerständen der EU-Wettbewerbshüter zog die deutsche Nummer eins aber ihr Angebot zurück und Niki musste Mitte Dezember Insolvenz anmelden.

Keine Überraschung

Die Nachricht kommt wenig überraschend. Am Donnerstag wurde Niki Lauda, Gründer der Airline, Nachricht vom Berliner Insolvenzverwalter Flöther mitgeteilt, dass er aus dem Bieterprozess ausgeschieden sei.

Vueling ist IAG-konzernintern die Low-Cost-Alternative zur spanischen Iberia. Beide operieren demnach ähnlich wie die AUA-Mutter Lufthansa mit ihrer Billig-Tochter Eurowings: Iberia zielt stark auch auf Geschäftsreisende ab und fliegt Langstrecken, Vueling fliegt europäische Strecken und Ferienziele. Mit einem Kauf von Niki könnte Vueling in diesem Segment zulegen - und auch in Deutschland und Österreich Fuß fassen. Vueling bzw. IAG hat auch nach Angaben im "Handelsblatt" wohl keine Probleme, die Flugzeuge von Niki über die eigenen Vertriebskanäle schnell wieder zu füllen und damit Umsatz zu erzielen.

Air Berlin Tochter

Zur Erinnerung: Niki war in den letzten Jahren eine Art verlängerte Werkbank von Air Berlin, wesentliche Abwicklungen (darunter Streckenplanung, Verkauf) liefen bei der Mutter Air Berlin.

Vueling - 2004 etabliert - sitzt in Barcelona in der nach Unabhängigkeit von Spanien strebenden Region Katalonien. Die Billigairline fliegt viele Ziele in Spanien, Italien, Frankreich und Großbritannien an. Wien-Verbindungen gibt es von Barcelona, Paris und Rom.