Die österreichische Delegation zu Gast in China.

© BUNDESKANZLERAMT/DRAGAN TATIC

Wirtschaft
06/21/2021

Graz an Neue Seidenstraße angeschlossen

Der erste Güterzug aus China hat am Montag die steirische Landeshauptstadt erreicht.

Das Cargo Center Graz und die ÖBB Rail Cargo Group haben am Montag den ersten Zug mit Non-Food-Gütern aus China in Empfang genommen. Es handelte sich um einen Ganzzug, beladen mit nicht verderblichen Waren wie Entsaftern, Glasschüssel-, Wäschekorbsets, Getränkehalter und T-Shirts.

Bestimmt sind die Waren für eine Handelskette. Der Zug umfasste 41 Stück 40-Fuß-Container. Bei den ÖBB sprach man von einer nachhaltigen End-to-end Logistik von China bis Österreich.

Laut dem Bahnunternehmen sei die Rail Cargo Group mit über 700 Zügen täglich in jede Richtung auf der sogenannten Neuen Seidenstraße, Variante Bahn, unterwegs. Die One-Belt-One-Road-Initiative gilt als besonders nachhaltige Alternative zur Luft- und klassischen Seefracht.

Durch die Anbindung der Neuen Seidenstraße an das dichte und leistungsstarke Netzwerk der ÖBB Rail Cargo Group gewährleistet man dabei den schnellen Transport am europäischen Kontinent, was auch einen wesentlichen Beitrag leiste, CO2 im Transportsektor einzusparen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.