© REUTERS/ANNEGRET HILSE

Wirtschaft

Flughafen-Streik in Berlin: Auch Flüge von und nach Österreich betroffen

Voraussichtlich kein Flugbetrieb am Mittwoch. Neun AUA-Flüge von und nach Berlin betroffen.

01/23/2023, 01:51 PM | Aktualisiert am 01/23/2023, 04:31 PM

Am deutschen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BER) drohen am kommenden Mittwoch Verzögerungen und Flugausfälle. Die Gewerkschaft verdi ruft für diesen Tag zum Streik bei den Bodenverkehrsdiensten, der Flughafengesellschaft und der Luftsicherheit auf. Man rechne mit sehr großer Beteiligung, hieß es bei verdi am Montag. Voraussichtlich sei der gesamte Flugverkehr von und nach Berlin vom Streik betroffen.

„Der Streik findet ganztags mit Beginn der Frühschicht statt und endet am späten Abend", teilte verdi mit. Anlass für den Arbeitskampf seien die parallel laufenden Tarifrunden, für die sich in allen drei Bereichen bislang keine Lösung abzeichne. Verdi rechnet mit 1.500 Teilnehmenden.

 

9 AUA-Flüge vom Flughafenstreik in Berlin betroffen

Am Mittwoch finden laut Auskunft des Flughafenbetreibers FBB 300 Starts und Landungen mit insgesamt 35.000 Passagieren statt. Branchenfachleute sagten, bei hoher Streikbeteiligung könne der Airport operativ nicht mehr arbeiten und nicht die nötige Sicherheit garantieren.

Vom Streik betroffen sind demnach auch 9 Flüge der Austrian. Inwieweit der Streik zu Ausfällen führen werde, vermochte die AUA am Montagnachmittag noch nicht zu beantworten. Im Fall eines Streiks würden die betroffenen Fluggäste so rasch wie möglich informiert.

Verdi fordert 500 Euro mehr

Die Gewerkschaft kritisierte, dass es beim Bodenpersonal nach drei Verhandlungsterminen noch kein Tarifergebnis gebe. Die Gespräche sollen am 30. Jänner fortgesetzt werden. "Die Positionen der beiden Seiten liegen vor allem bei der Laufzeit des Tarifvertrages weit auseinander."

Verdi fordert für die Beschäftigten der Bodenverkehrsdienste und der Flughafengesellschaft 500 Euro mehr im Monat bei einer Laufzeit des Tarifvertrags von zwölf Monaten. Die Arbeitgeberseite fordert laut verdi sowohl bei den Bodenverkehrsdiensten als auch der Flughafengesellschaft vor allem längere Vertragslaufzeiten.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Flughafen-Streik in Berlin: Flüge von und nach Österreich betroffen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat