© Kurier / Gerhard Deutsch

Wirtschaft
05/06/2021

Gebrauchtwagen: Preise stark gestiegen

Beliebteste Fahrzeugsegmente im April waren die Obere Mittelklasse und Sportwagen.

Die langen Lieferzeiten für Neuwagen verkappt auch das Angebot an gebrauchten Eintauschfahrzeugen. So haben nun die Gebrauchtwagenpreise in Österreich die Marke von durchschnittlich 22.000 Euro überschritten. Nach Auswertung des AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index wurden gebrauchte Autos hierzulande im April im Schnitt für 22.039 Euro angeboten. Damit verteuerten sich die Preise im Vergleich zum Vorjahr um rund 2.000 Euro. Im Vor-Coronajahr 2019 lag der durchschnittliche Gebrauchtwagenpreis um dieselbe Zeit bei nur 19.727 Euro. Beliebteste Fahrzeugsegmente im April waren die Obere Mittelklasse und Sportwagen.

"Gebrauchte Oberklasseautos werden aktuell um durchschnittlich 55.014 Euro angeboten. Für gebrauchte SUV sollten im Schnitt 29.780 Euro eingeplant werden. Die beliebte Obere Mittelklasse ist für durchschnittlich 25.268 Euro zu haben und Kleinwagen um 12.565 Euro. Sportwagen bewegen mit 59.356 Euro auf die 60.000 Euro-Marke zu", heißt es in einer Aussendung. "Unterscheidet man nach Alterssegmenten, gab es keine nennenswerten Ausreißer bei der Preisentwicklung. Die Preise für Oldtimer sowie Jahreswagen und ein bis drei Jahre alten Gebrauchtwagen sanken im April geringfügig, alle anderen Altersklassen stiegen hingegen um niedrige Prozentpunkte an."

Angebot weiterhin rückläufig bei bis zu 5-jährigen Autos

Innerhalb dieser Fahrzeugsegmente ging das Gebrauchtwagenangebot um bis zu fünf Prozent zurück, betroffen waren vor allem Vans bzw. Kleinbusse. Auch Kleinwagen und die Kompaktklasse wurden um mehr als zwei Prozent weniger angeboten als noch im März dieses Jahres. Ähnliches war auch bei den Alterssegmenten zu beobachten. In allen Segmenten bei Gebrauchtwagen bis fünf Jahren gab es einen Angebotsrückgang. Bei den ein bis drei Jahre alten Gebrauchtwagen lag der Rückgang bei knapp elf Prozent und auch die Interessenten für die 3 bis  fünf Jahre alte Autos und Jahreswagen mussten mit einem um etwa 2 Prozent geringeren Angebot auskommen. Anders war dies lediglich bei Old- und Youngtimern. Dort stieg das Angebot um bis zu 12 Prozent an.

Obere Mittelklasse, Sportwagen und Oldtimer mit hoher Nachfrage

Das geringere Angebot korrelierte nicht mit der Nachfrage, die in den meisten Segmenten weiter anstieg. Vor allem bei der Oberen Mittelklasse konnte AutoScout24 einen Beliebtheitszuwachs von zwölf Prozent im Vergleich zum Vormonat verzeichnen. Aber auch Sportwagen wurden um sieben Prozent häufiger gesucht. Auch innerhalb der Alterssegmente gab es einen Ausreißer nach oben: Bei Oldtimern stieg die Nachfrage um knapp neun Prozent.„Die Nachfrage nach gebrauchten Autos ist in Österreich weiterhin ungebrochen“, sagt André Eckert, Country-Manager bei AutoScout24 in Österreich. „Hinzu kommt ein insgesamt knapperes Angebot. Das lässt die Preise weiterhin ansteigen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.