© Polizei St. Pölten

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
02/12/2021

Auto als Bastelprojekt: Polizei zog Schrott-Pkw aus dem Verkehr

Desolate Reifen, ein Schraubenboxdeckel als Blinkerglas - über diese Anhaltung wird man in der Exekutive in St. pölten noch lange sprechen.

von Johannes Weichhart

 

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Viele kuriose Geschichten haben die Polizisten in der Landeshauptstadt St. Pölten bereits erlebt, doch der Lenker eines schwedischen Autos sorgte nun für ein ganz besonderes Highlight - allerdings im negativen Sinn.

Im Zuge einer Anhaltung stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug zahlreiche Mängel aufwies. Deshalb wurde der desolate Pkw von der Landesprüfanstalt unter die Lupe genommen.

Dabei kamen die Experten aus dem Staunen gar nicht mehr heraus: Das Blinkerglas wurde durch Schraubenboxdeckel ersetzt, zudem hatte der Besitzer unterschiedlich hohe Fahrwerksfedern eingebaut. Die Kotflügel wurden durch Blechplatten ersetzt, an den Reifen soll sich bereits die Lauffläche abgelöst haben.

Der Besitzer habe eine "besondere Improvisationskunst bewiesen", schreibt die Exekutive, "leider wurde diese von unseren Kollegen der Polizeiinspektion Traisenpark nicht gewürdigt", so die Exekutive mit einem Augenzwinkern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.