© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
02/12/2020

Fussl-Modestraße-Gründer Karl Mayr gestorben

Der Oberösterreicher wurde 83 Jahre alt und startete einst mit einem Gemischtwarenladen ins Unternehmertum.

Der Gründer und Seniorchef der Modehandelskette Fussl, Karl Mayr, ist am Mittwoch im Alter von 83 Jahren gestorben. Mayr hatte mit einer Gemischtwarenhandlung in Ort im Innkreis in Oberösterreich begonnen, heute ist die Fussl-Modestraße nach eigenen Angaben die größte österreichische Modehandelskette in Familienbesitz.

Mayr hatte 1963 den Kramerladen seiner Mutter und Großmutter übernommen, den er zu einem Einkaufszentrum ausbaute. 1981 entstand die erste Filiale, rasch folgten weitere Standorte. Die Expansion wurde durch einen firmeneigenen Ladenbau unterstützt. 1996 übernahmen die Söhne Karl und Ernst den Betrieb und setzten die Erweiterung fort. Heute betreibt Fussl über 180 Filialen in Österreich und Bayern. 2019 setzte das Unternehmen mit etwa 1.200 Mitarbeitern rund 170 Mio. Euro um.

Der Seniorchef, ein "Kaufmann mit Leib und Seele", zog sich auch nach der Übergabe an die nächste Generation nicht aus dem Geschäft zurück, sondern fungierte noch jahrelang als Vorsitzender des Aufsichtsrates. Bis zuletzt besuchte er gemeinsam mit seiner Frau die Filialen. Sein Erfolgsrezept hat er einmal selbst mit "wenn du was Neues anfängst, dann musst du viel arbeiten" zusammengefasst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.