Eine gut organisierte Küche hilft bei der gesunden Ernährung.

© Getty Images/Xsandra/iStockphoto

Wer seine Küche so organisiert, lebt gesünder
03/19/2017

Wer seine Küche so organisiert, lebt gesünder

Brian Wansink, Ernährungspsychologe, Buchautor und Leiter des Food and Brand Lab an der Cornell University in New York, erklärt, wie eine gesunde Küchengestaltung aussieht.

In seinem Buch "Slim by Design" gibt der US-amerikanische Wissenschafter Tipps, wie man seine Küche und die gesunde Ernährung auf Schiene bringt.

1. Legen Sie Gemüse und Obst auf die mittlere Ablage im Kühlschrank. So fällt der Blick automatisch auf diese gesunden Lebensmittel und der Griff dazu fällt leichter.

Unlängst hat einen Studie ergeben, dass schon drei bis vier Portionen Obst Gemüse pro Tag das Stressrisiko deutlich senken können (mehr dazu hier). Frühere Studien haben außerdem gezeigt, dass eine auf Obst und Gemüse ausgerichtete Ernährung mit einem gesteigerten Wohlbefinden, einem reduzierten Depressionsrisiko und anderen positiven Auswirkungen auf die psychische Gesundheit einhergeht.

2. Servieren Sie ungesunde Snacks, Süßes und Knabbereien in kleinen Schüsseln und essen Sie von kleinen Tellern. So sieht weniger nach mehr aus. Es entsteht der Eindruck, eine große Portion gegessen zu haben, obwohl es nur eine kleine war. Auch Kuchengabeln und Teelöffel zu verwenden kann hilfreich sein. Man isst langsamer und bewusster - es stellt sich schneller ein Sättigungsgefühl ein.

3. Lagern Sie Ungesundes weit oben in den Regalen. So sind diese Snacks nicht permanent im Blickfeld und der Appetit kommt gar nicht erst auf.

4. Halten Sie die Arbeitsflächen frei von Lebensmitteln. Das hilft zwischenzeitliches Snacken zu verhindern.

5. Prominent darf hingegen eine Obstschalte positioniert werden. Das hält zum Verzehr gesunder Nahrungsmittel an.

Wansink konnte in einer seiner Studien nachweisen, dass Kartoffelchips, die sichtbar in der Küche platziert waren, zu einer Gewichtszunahme führen können. Frauen, die die Chips ständig im Sichtfeld hatten nahmen im Vergleich zu anderen bis zu 3,5 Kilogramm zu. Ähnliches galt für Teilnehmerinnen, die Müsli offen auf der Arbeitsfläche positionierten. Obstschalen konnten das Gewicht hingegen reduzieren.

6. Frische Kräuter in der Küche machen Lust auf Kochen. Wer Essen selbst zubereitet, bekommt außerdem ein besseres Gespür für Mengen, Nahrungsmittel und Portionsgrößen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.