Wellness
23.05.2017

Spargel gegessen: Warum riecht der Urin komisch?

Fast jeder kennt das Phänomen: Kurz nachdem der Spargel verzehrt ist, riecht der Urin streng. Schuld ist Asparagusinsäure.

Spargel-Liebhaber kennen die körperliche Erscheinung: Kurz nachdem das köstliche Gemüse verspeist ist, bekommt der Urin einen ganz eigenen Geruch. Dafür verantwortlich ist die im Spargel enthaltene Asparagusinsäure. Jene Menschen, die beim Toilettengang einen unangenehmen Geruch wahrnehmen, haben ein Enzym, welches die Säure in schwefelhaltige Stoffe zersetzt. Ebendieser Schwefel sorgt für die gewöhnungsbedürftige olfaktorische Note.

Jedoch betrifft dieses Phänomen nicht jeden. Manchen fehlt das Enzym, andere können den Geruch schlichtweg nicht wahrnehmen. Ob der Körper die Säure zu stinkendem Schwefel abbaut, ist genetisch vorgegeben. Um seine Gesundheit muss man sich in keinem Fall Sorgen machen: Der veränderte Geruch des Urins ist kein Anzeichen für eine Vergiftung oder eine Krankheit - und somit vollkommen harmlos.