Dieses Foto teilte Lauren Walker auf Facebook.

© Lauren Walker

Mit 452 Nadeln zum Babyglück
02/18/2017

Mit 452 Nadeln zum Babyglück

Nach zahllosen gescheiterten IVF-Versuchen, erwartet ein US-amerikanisches Paar Zwillinge.

"Wir haben 953 Tage lang gebetet ... 452 Nadeln, tausende Tränen, eine Operation, vier Behandlungen mit Clomifen und Letrozol, zwei In-vitro-Fertilisations-Runden (IVF), drei gescheiterte Einpflanzungen und ein großartiger Gott", postete Lauren Walker Anfang Februar auf Facebook. Damit bezieht sich die in Texas lebende Frau auf die Strapazen, die mit ihrer - nunmehr geglückten - künstlichen Befruchtung einhergingen. Dazu teilte sie ein Bild, welches zwei weiße Strampler und unzählige, zu einem Kreis gelegte Nadeln zeigt.

Lauren Walker hatte seit 2014 versucht schwanger zu werden. Zusammen mit ihrem Mann Garyt wollte sie eine Familie gründen, doch ihr Kinderwunsch blieb unerfüllt. "Als wir anfingen, wussten wir schnell, dass ich Probleme haben würde ein Kind zu bekommen", erzählte Walker ABC News. Das Paar entschied sich für eine künstliche Befruchtung – "und wir gingen davon aus, dass es funktionieren würde". Noch im selben Jahr erlitt Walker zwei Fehlgeburten, nach einer weiteren Behandlung verlor sie erneut zwei Embryos.

"Es ist die Aufgabe jeder Mutter ihre Kinder zu beschützen. Jedes Mal, wenn sie mir eingepflanzt wurden, konnte ich genau das nicht tun", erzählte Walker dem Sender.

Vor Weihnachten desselben Jahres ließ sich die US-Amerikanerin erneut eine befruchtete Eizelle einsetzen – und wurde erneut nicht schwanger. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Paar bereits über 30.000 Dollar, umgerechnet etwas über 28.000 Euro, in die Behandlungen investiert.

Die Liebe der Walkers blieb stark

Ihre Liebe zueinander konnte durch die zahllosen Rückschläge nicht zerstört werden. "Wir haben Geschichten gehört, die zeigen, dass Unfruchtbarkeit eine Beziehung wirklich beuteln kann", beschreibt Walker, die einen tiefen religiösen Glauben mit ihrem Mann teilt.

Nach einem Umzug von Houston in die etwas außerhalb gelegene Gemeinde The Woodlands im Mai des vergangenen Jahres, entschieden sich die beiden im Oktober 2016 neuerlich mit einer Behandlung zu beginnen. Allerdings im Geheimen. Zuvor hatte das Ehepaar einen Kredit in Höhe von 16.000 Dollar aufgenommen.

Endlich schwanger!

Wenige Wochen vor Weihnachten nahm das Schicksal der Walkers schließlich eine wundersame Wendung: Lauren Walker wurde erfolgreich künstlich befruchtet und ist nun schwanger mit Zwillingen, die im August auf die Welt kommen werden.

Trotz der Krisen und Strapazen ist Lauren Walker heute froh über den Lauf der Dinge: "Das Leben passiert, wie es bestimmt ist. Wäre das alles bereits 2014 passiert, wie wir es eigentlich wollten, hätte ich jetzt andere Kinder und ein anderes Leben." Sie wisse, dass die Babys "für mich bestimmt sind."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.