Höhle der Löwen: Wer investiert in die Po-Dusche?

happypo-pic.jpg
Foto: HappyPo So sieht HappyPo aus.

Ein deutsches Start-up will den Toilettengang revolutionieren. In der TV-Show "Höhle der Löwen" suchen die Gründer nach Geldgebern für ihre Po-Dusche.

In Indien, im arabischen Raum und in Teilen Südostasiens ist es gang und gäbe auf Toilettenpapier zu verzichten und den Po nach dem Stuhlgang stattdessen mit Wasser zu spülen. Verwendet werden dafür in der Regel ein Becher oder ein Schlauch. In unseren Breiten gilt das Bidet als Alternative zum Toilettenpapier. Doch nur wenige Bäder sind mit dem niedrigen Sitzwaschbecken ausgestattet.

Bidet to go

Die Erfinder von HappyPo witterten genau darin eine Marktlücke und stellen ihre Innovation nun in der TV-Sendung "Höhle der Löwen" des Senders Vox vor. Mit dem Gadget des Start-ups, das wie eine gigantische Munddusche aussieht, könnte die flüssige Analhygiene auch in unseren Breiten an Popularität gewinnen.

Entwickelt wurde das Hand-Bidet von Oliver Elsoud und Frank Schmischke aus Berlin. Die Idee kam den beiden auf Reisen durch Dubai, Ägypten Japan und Indien, wie der Stern berichtet. "75 Prozent der Weltbevölkerung benutzen kein Toilettenpapier. Die Menschen in Deutschland waschen alles mit Wasser, nur ihren Hintern nicht", erklärt Elsoud im Interview. Auf ihrer Homepage betonen die Gründer auch den umweltschonenden Aspekt der Po-Dusche: "Für Klopapier und Co. fallen weltweit 270.000 Bäume pro Tag. Mit HappyPo brauchst du Papier nur noch zum Abtrocknen - und sparst mindestens die Hälfte."

 

Ein Beitrag geteilt von HappyPo (@happypo.de) am

Die Handhabe ist denkbar einfach: Nachdem man das Tool mit Wasser befüllt hat, kann man dieses per Händedruck durch den Duschkopf wieder herausbefördern. Batterien sind nicht nötig. Angepriesen wird HappyPo nicht nur als Ersatz fürs Toilettenpapier, Frauen können den Entwicklern zufolge während der Regel ebenfalls davon Gebrauch machen. Praktisch sei es außerdem für Schwangere und Kinder.

Derzeit kann man das Gadget für 24,90 Euro im Onlineshop auf der Homepage des Unternehmens vorbestellen.

Um mit ihrem Unternehmen weiter zu wachsen, haben die Berliner einen Kapitalbedarf von 120.000 Euro und bieten im Gegenzug 25 Prozent ihrer Firmenanteile an. Ob sich einer der "Löwen" für diese Geschäftsidee begeistern wird?

Die nächste Folge "Die Höhle der Löwen" wird am Dienstag den 14. November um 20.15 Uhr auf Vox ausgestrahlt.

(kurier / pama) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?