Wellness
02.06.2017

Warum dieses Vater-Sohn-Foto viral wurde

Ein Selfie, das Vater und Sohn zeigt, erobert derzeit das Internet und die Herzen vieler User im Sturm.

Chace Elijah Selby wurde mit einem Herzfehler geboren. Um etwas gegen sein Untergewicht zu tun, legten die Ärzte einen künstlicher Zugang von außen in seinen Magen. Durch die Sonde wird Chace zusätzlich ernährt.

Um ihm ein Leben in Normalität zu ermöglichen, zeigt sich sein Vater, Robert Selby, mit einer herzigen Aktion solidarisch mit dem Dreijährigen. Er schnitt eine Magensonde seines Sohnes auf und klebte sich den Verschluss selbst auf den Bauch. Dann schoss ein Bild von sich und Chace und postete dieses auf Instagram.

"Ich habe das gemacht, um ihm zu zeigen, dass ich ihn und seinen Gesundheitszustand unterstütze - dass er niemals allein im Kampf ist", sagte Robert Selby der Huffington Post über das Bild. Mit seinem Posting wolle er anderen, die mit einer ähnlichen Situation konfrontiert sind, auch Hoffnung geben. "Gebt nicht auf, bleibt stark, kämpft weiter und alles wird gut", so Selby.

Auf Social Media findet das Posting großen Anklang. Über 10.000 Mal wurde das Bild bisher gelikt. Die Instagram-Seite "Miracles & Messes", ein Account, der sich schicksalhaften Geschichten widmet, teilte das Foto ebenfalls - und generierte damit bisher über 119.000 Likes. In den Kommentaren wird Vater und Sohn Mut gemacht. Viele User berichten von ihren eigenen Kindern, die ebenfalls an einem Herzfehler leiden teilweise über eine Sonde ernährt werden.