Screenshot aus der Edeka-Werbung

© Edeka

Edeka wirbt mit dickem Kind für gesunde Ernährung
02/20/2017

Edeka wirbt mit dickem Kind für gesunde Ernährung

Nach der traditionellen Weihnachtswerbung widmet sich die Lebensmittelkette Edeka der gesunden Ernährung.

Fettleibige Menschen wohin das Auge reicht: Edeka skizziert in einem neuen Werbespot ("Die Geschichte von Eatkarus") auf plakative Art und Weise die Folgen ungesunder Ernährung. Eingebettet in die Ernährungskritik läuft die Geschichte eines Buben ab, dessen größter Wunsch es ist, fliegen zu können. Wie ein federleichter Vogel will er sich in die Lüfte erheben - doch daraus wird nichts. Vorerst zumindest.

"Iss wie der, der du sein willst"

Vor den Augen des Zusehers scheitert der Junge, der zuhause täglich farblosen, ungesunden Brei essen muss, bei unzähligen Flug-Versuchen. Die Rückschläge liegen nicht zuletzt an seinem Gewicht, wie dem Publikum durch die Bildsprache suggeriert wird.

Dann kommt dem Bub beim Anblick eines beerenessenden Vogels die zündende Idee. Statt von ungesundem Fraß ernährt er sich fortan von Beeren. Rank und schlank hebt er mit seinen selbstgebastelten Flügeln schließlich ab.

Und die Moral von der Geschichte? Die fasst Edeka mit dem Slogan "Iss wie der, der du sein willst" zusammen.

Shitstorm für Edeka

Im Netz verbreitete sich die Werbung, die nicht nur einem gesellschaftlichen sondern naturgemäß auch einen kommerziellen Zweck und der Imagepflege dient, binnen weniger Tage viral.

Im Internet wird die Kampagne nicht von allen wohlwollend aufgenommen. Viele halten der Botschaft des Werbespots für problematisch. Edeka muss sich in den sozialen Medien derzeit dem Vorwurf des Fatshamings, darunter fasst man jegliche beleidigende Körperkritik zusammen, stellen.

Man diskriminiere mit dem Spot übergewichtige Menschen, vor allem Kinder, wird auf Facebook wiederholt bemängelt. "Wir halten fest: Wir essen nur noch Beeren, fliegen, nur dünne Menschen realisieren ihre Träume, der Spot ist große Scheiße", macht eine Twitter-Userin ihrem Ärger Luft.

Sogar mit der Model-Castingshow " Germany's Next Topmodel" wird der Werbefilm verglichen. Die Show steht seit Jahren in der Kritik ein ungesundes Schönheitsideal zu propagieren.

Außerdem wird betont, dass in den Regalen der Edeka-Märkte reichlich Ungesundes zu finden sei.

Mit dem Spot würde zudem eine einseitige Ernährung zu positiv dargestellt.

Edeka dementiert

Seitens der Konzernleitung lässt man die Kritiker via Social Media wissen, dass man mit dem Video "unter keinen Umständen übergewichtige Menschen diskriminieren" wolle. "Das Ziel des Videos liegt darin das Bewusstsein für gesunde und bewusste Ernährung zu schärfen. Mit einer gewissen Überzeichnung wollen wir im Alltag - zwischen Fast Food und Einheitsbrei - ein Stück weit aufrütteln, ganz unabhängig davon welchen Körperumfang jeder Einzelne aufweist", heißt es.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.