© Youtube/Screenshot/Edeka

#Zeitschenken
11/17/2016

Edeka bewegt mit neuem Werbespot

Knapp ein Jahr ist es her, seit die Lebensmittelkette Edeka mit einem emotionalen Werbespot einen viralen Hit landete. Nun folgte der zweite Streich.

Bald ist wieder Weihnachten. Und das bedeutet für viele Menschen vor allem eins: Stress. Kekse backen, Geschenke kaufen, sich um die Weihnachtsdeko kümmern, putzen, kochen - und bloß nicht auf den Tannenbaum vergessen. Was dabei meist auf der Strecke bleibt? Das, was wirklich wichtig ist. Die Zeit, die man mit seinen Lieben verbringen könnte, tritt in vielen Familien in den kommenden Wochen in den Hintergrund. Dabei sollte sich doch vor allem zu Weihnachten alles um gemeinsam erlebte Momente drehen.

Gesellschaftskritik mit einer Prise Kitsch

Zeitschenken, unter diesem Motto steht auch der brandneue Werbespot des Lebensmittelkonzerns Edeka. Während das Unternehmen die Menschen im vergangenen Jahr dazu anhielt sich zu Weihnachten auf die familiären Werte und das Miteinander zu besinnen, spricht man mit dem aktuellen Clip vor allem Eltern an. Mit bedrückenden Botschaften werden Mütter und Väter sanft aber bestimmt dazu ermahnt, sich dieses Jahr nicht den vielen Nebensachen, sondern der Hauptsache zu widmen - und den Alltagsstress dabei einfach mal außen vor zu lassen. Denn: Wer braucht schon perfekte Kekse, wenn man einzigartige Stunden mit der Familie verbringen kann.

Freilich gibt es am Ende des Kurzfilms für alle Protagonisten ein Happy End. Denn das Glück liegt, wie auch im vergangenen Jahr, in der Einfachheit des Seins.

#Zeitschenken, aber wirklich

Mit dem passenden Hashtag #Zeitschenken sorgt Edeka auch heuer dafür, dass sich der Spot rasant in den sozialen Medien verbreitet. Zwei Tage nach der Veröffentlichung hatten bereits 800.000 Menschen das Video aufgerufen. Der #Heimkommen-Spot aus dem letzten Jahr zählt mittlerweile über 50 Millionen Klicks.

Im Netz erntet die Werbung, die nicht nur einem gesellschaftlichen sondern naturgemäß auch einen kommerziellen Zweck und der Imagepflege dient, bisher durchwegs positive Kritik. Auf Twitter berichten zahlreiche User, dass der Spot sie zum Weinen gebracht hätte. Andere rufen dazu auf sich den Clip nicht nur anzusehen, sondern die Botschaft auch umzusetzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.