Weihnachten
04.12.2016

3 Eierlikör-Rezepte, die Sie lieben werden

© Bild: Getty Images/iStockphoto/AlexPro9500/iStockphoto

Zwei klassische Rezepte für die österreichische Version des Eierlikörs und ein Rezept für den amerikanischen Eggnog, der mit weniger Alkohol zubereitet wird.

Einer Theorie nach liegt der Ursprung des Eierlikörs in einem südamerikanischen Rum-Avocado-Gemisch namens "Abacate". Nachdem die europäischen Eroberer in ihre Heimat zurückgekehrt waren, ersetzten sie die Avocado durch Eier. Haken an der Theorie: Auch die Mexikaner kennen ein alkoholisches Ei-Getränk namens "Rompope".

Je nachdem ob Rum oder Schnaps oder Kondensmilch, Frischmilch oder Obers für die Zubereitung verwendet wird, unterscheiden sich Rezepte für Eierlikör. Tipp: Wenn die Masse zu dick gerät, einfach einen Schuss Milch hinzufügen.

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung rät, die Eigelbe mit dem Alkohol drei Tage bei Zimmertemperatur stehen zu lassen, um eine Keimreduktion zu erreichen. Salmonellen werden erst bei Temperaturen über 70 Grad abgetötet. Zudem sollten nur frische Eier verwendet werden, rät die Österreichische Gesellschaft für Ernährung.

Das geheime Eierlikör-Rezept von Toni Mörwald

8 Dotter, 500 g Staubzucker und 2 Päckchen Vanillezucker sehr schaumig rühren (eventuell über Wasserdampf). Dann 500 ml Kaffeeobers und je 250 ml Milch, 250 ml Weingeist und 1 Schuss Rum unterrühren. In sterile Flaschen (Zutaten für 0,7 l) füllen und vor dem Genuss mindestens zwei Wochen ruhen lassen.

Das Lieblings-Rezept der Redaktion

8 Dotter mit 250 g Staubzucker und dem Mark einer Vanilleschote vermischen. Dann die 250 ml Kondensmilch, 100 ml Frischmilch und 250 ml Doppelkorn hinzufügen. Das Gemisch über einem Wasserbad so lange mit einem Schneebesen aufschlagen, bis die Masse dickflüssig wird. Achtung: Bei einer Temperatur von rund 64 Grad beginnt das Ei zu stocken und die Masse wird cremig. Direkt am Herd darf die Masse nicht aufgeschlagen werden, sonst gibt es eine Eierspeise. In eine Flasche füllen (Zutaten für 0,7 l), kalt stellen und genießen.

Amerikanischer Eggnog von US-Starköchin Martha Stewart

6 Dotter von großen Eiern schaumig schlagen, danach 85 g Staubzucker hinzufügen. Mit einem Schneebesen 480 ml Milch und 720 ml Obers in die Masse einrühren, jetzt 120 ml Bourbon, 60 ml dunklen Rum und 60 ml Cognac unterrühren. Die Masse kommt für einen Tag in den Kühlschrank. Kurz vor dem Servieren 6 Eiweiß steif schlagen und unterrühren. Ein bisschen für die Deko zurückbehalten. Wer will, kann frisch gemahlene Nüsse für die Garnierung verwenden. Achtung: Bei diesem Rezept werden die Eier nicht erhitzt. Schwangere, Kinder und ältere Menschen sollten nur Ei-Gerichte zu sich nehmen, die erhitzt wurden.