Designer Wang Zhijun mit einer seiner Masken

© REUTERS/DAMIR SAGOLJ

Clevere Idee
01/03/2017

China: Atemschutzmasken aus Luxus-Sneakers

Wang Zhijun hat sich der Zweckentfremdung von Turnschuhen zum Schutz vor Smog verschrieben.

von Maria Zelenko

Was für unsereins unvorstellbar ist, gehört in Peking zum Alltag: Viele der über 24 Millionen Einwohner der chinesischen Hauptstadt versuchen sich vor der immer stärker werdenden Umweltbelastung so gut wie möglich zu schützen. Wer in der Öffentlichkeit eine Atemmaske trägt, ist längst keine Ausnahme mehr.

Doch die weißen Masken, die an Operationssäle erinnern, lassen sich nur schwer mit dem Sinn für Mode der Chinesen vereinbaren. Designer Wang Zhijun hat sich eine modischere Smog-Abwehr einfallen lassen.

5000 Dollar für Atemmaske

Um Aufmerksamkeit für Chinas nicht enden wollende Umweltprobleme zu wecken, fertigt Zhijun modische Masken aus Sneakers. Sein exklusivstes Modell stellt der Kreative aus den von Kanye West designten Yeezy Boost-Sneakers her. "Die Masken hinterlassen Eindruck, aber sie zeigen auch, dass man alltägliche Dinge benutzen kann, um Veränderungen in seinem Leben zu bewirken", sagte er im Interview mit CNN.

2014 startete der chinesische Designer das Projekt und konnte vergangenen Oktober sein Yeezy Boost-Modell für 5000 US-Dollar auf Ebay verkaufen. Um Profit gehe es ihm jedoch nicht, wie er im Gespräch mit dem Nachrichtensender betont. "Ihr Zweck ist es, die Aufmerksamkeit für die Umweltverschmutzung zu erhöhen. Sie sind ein kreatives Projekt - meine eigene Kampagne, um das Problem anzugehen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.