Style
11.12.2017

Wimpernverlängerung endete katastrophal

Eine Beauty-Expertin warnt Frauen vor der unüberlegten Wahl eines Schönheitssalons.

Emma Dhanjal, Besitzerin des Salons Emmaculate Beauty, ist schockiert, als eine Kundin ihr die Arbeit von Kollegen aus einem Konkurrenz-Unternehmen zeigt. Diese hatten bei der Wimpernverlängerung so unprofessionell gearbeitet, dass die Augenlider sich entzündeten und bereits einige ihrer eigenen Wimpern fehlten. "Recherchiert sehr genau, bevor ihr euch Wimpern-Extensions machen lasst", schrieb Dhanjal zu den Fotos der Dame. Auf diesen ist auch zu sehen, wie die Lider aussahen, nachdem sie ihr die verpfuschten Verlängerungen abgenommen hatte: Die echten Wimpern waren zum größten Teil ausgefallen. "Dieses Foto zeigt, dass wenn Wimpern nicht korrekt appliziert werden, sie die echten Wimpern stark beschädigen können."

Dass der Besuch des falschen Beauty-Salons katastrophal enden kann, musste kürzlich auch eine Frau bei ihrer Maniküre erfahren. Das Gel wurde so verpfuscht, dass sie anschließend erst recht für viel Geld zu einem Profi zahlen musste, der ihr die viel zu rund geratenen Nägel korrigierte.