Style
09.07.2017

Was in anderen Ländern als unattraktiv gilt

Dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt, beweist dieses Video.

Androgyn oder kurvig, stark geschminkt oder lieber natürlich - was jemand als attraktiv empfindet, unterscheidet sich von Person zu Person. Dass nicht nur der individuelle Geschmack ausschlaggebend ist, sondern auch das Umfeld und somit die Region, in der man lebt, zeigt dieses Video von The List.

Narben als Schönheitsideal

Was in einem Land als schön empfunden wird, kann in einem anderen Teil der Welt wenig erstrebenswert sein. Beispiel: Während man in Europa und Amerika gebräunte Haut als attraktiv empfindet, will in China und Korea kaum jemand, dass sich der Teint dunkel färbt. Hier gilt: Je heller die Haut, desto schöner ist man. Vor allem Frauen achten mithilfe von Sonnenschirmen und Bleichcremen penibel darauf, ihre Haut vor dem Sonnenlicht zu schützen.

In Äthiopien ist man mit makelloser Haut hingegen nicht zufrieden. Hier gehören Narben zum Schönheitsideal. Der Stamm der Karo ritzt sich sogar selbst, um dem Körper zu verschönern. Hierzulande unterzieht man sich für viel Geld Laserbehandlungen, um Narben unsichtbar zu machen.

Frauen aus Venezuela sind auf einen kurvigen Körper fixiert. Wer hier eine athletische Figur hat, die in vielen anderen Ländern als attraktiv empfunden wird, legt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit im Laufe seines Lebens unters Messer. Pralle Pobacken, große Brüste und eine sehr schmale Taille sind dort so gefragt, dass sogar die Schaufenster-Puppen so aussehen.