Die kleinen Nieten sind unverzichtbar

© /Joanna Pecha/iStockphoto

Details mit Sinn

Warum haben Jeans diese kleinen Nieten?

Im Gegensatz zur fünften Mini-Tasche haben sie bis heute ihre Berechtigung.

04/27/2016, 06:00 AM

Was bei manchen Kleidungsstücken ursprünglich als unverzichtbar galt, ist heutzutage in vielen Fällen nur mehr Deko. Mit der fünften Mini-Hosentasche auf Jeans verhält es sich beispielsweise so. Ursprünglich als Aufbewahrungsmöglichkeit für Taschenuhren gedacht, wird diese heute von kaum jemandem mehr benutzt.

Pferdegeschirr als Inspiration

Bei den kleinen Nieten, die an jeder Hose angebracht sind, handelt es sich jedoch auch viele Jahre nach Erfindung der Jeans nicht nur um reine Deko.

Als Levi Strauss Mitte des 19. Jahrhunderts seine ersten Hosen aus strapazierfähigem Segeltuch anfertigte, waren diese noch nicht so strapazierfähig wie gewünscht. Ein Schneider hatte die Idee, die empfindlichsten Stellen mit den Nieten eines Pferdegeschirrs zu verstärken. Dank dieser Idee mussten sich die Arbeiter keine Sorgen um kaputte Bekleidung machen. Auch heute noch sollen die kleinen Details die populäre Hose besonders langlebig machen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Warum haben Jeans diese kleinen Nieten? | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat