Virginie Viard arbeitete über 30 Jahre lang mit Karl Lagerfeld zusammen

© APA/AFP/BERTRAND LANGLOIS

freizeit Mode & Beauty
02/21/2019

Virginie Viard: Die neue Frau an Chanels Spitze

Die Französin wurde vom Chanel-CEO zur neuen Kreativdirektorin ernannt. Warum eine für viele Unbekannte den Posten bekam.

von Maria Zelenko

Jahrelang wurde spekuliert, wer eines Tages bei Chanel Karl Lagerfelds Nachfolge antreten könnte. Würde es Phoebe Philo werden, die nach ihrem Abgang 2017 bei Celine bei keinem anderen Modehaus anheuerte? Oder Haider Ackermann, den Lagerfeld 2010 noch selbst als seinen Wunschkandidaten bezeichnete? Die Entscheidung musste Chanel-CEO Alain Wertheimer nun schneller als erwartet treffen.

In einer offiziellen Aussendung verkündete er, dass Virginie Viard das Erbe von Karl Lagerfeld am Leben halten wird. Eine Person, die der breiten Masse bislang nicht bekannt war, jedoch die einzig logische Entscheidung für Wertheimer. Über 30 Jahre arbeitete die Französin Seite an Seite mit Lagerfeld. Nach dem Studium an einer Modeschule in Lyon begann Viard 1987 ihre Karriere als seine Praktikantin.

Übersetzerin von Karls Visionen

Sie begleitete den Designer fünf Jahre lang während seiner Tätigkeit als Kreativdirektor bei Chloé, bis sie 1997 zur Leiterin des Kreativstudios von Chanel ernannt wurde. Karl Lagerfeld bezeichnete Virginie Viard stets als seine rechte und linke Hand.

Sobald er eine Skizze beendet hatte, begann ihre Arbeit. Die Mutter eines Sohnes war für sechs Kollektionen pro Jahr verantwortlich und fungierte als Übersetzerin für seine Visionen. Mit den Leitern der sieben Ateliers arbeitete sie ebenso eng zusammen wie mit den Casting-Direktoren, die die Models für die Shows aussuchten.

Trotz ihrer engen Verbindung zu Karl Lagerfeld war Virginie Viard bis zuletzt mit ihm per Sie. Über ihre Zusammenarbeit sagte sie der Grazia: „Meine Rolle besteht darin, sicherzustellen, dass es ihm gut geht. Über die Jahre hinweg gab es ermüdende Momente und unausgesprochene Dinge – aber immer Respekt und Freundlichkeit.“

Die spektakulärsten Modeschauen, zu denen Karl Lagerfeld lud

Frühjahr/Sommer 1994

Von aufwendigen Kulissen war Karl Lagerfeld 1994 noch weit entfernt. Für spektakuläre Momente sorgte er dennoch. Seine Neunziger-Jahre-Looks präsentierte der Modemacher an den Topmodels der Stunde: Eva Herzigova, Naomi Campbell und Claudia Schiffer stolzierten über den Laufsteg.

Haute Couture Herbst/Winter 2010/11

Lagerfeld erkannte als einer der ersten, dass in schnelllebigen Zeiten eine Show mehr bieten muss, als einen klassischen Laufsteg. Im Pariser Grand Palais wurden die Chanel-Shows auch in punkto Kulisse zum Augenschmaus.

Herbst/Winter 2014/15

Für zahlreiche Schlagzeilen sorgte die Idee des Modemachers, im Jahr 2014 die Location in einen Supermarkt zu verwandeln.

Rihanna und Ellen von Unwerth

Sogar die Produkte in den Regalen waren gebrandet. Sängerin Rihanna und Fotografin Ellen von Unwerth gefiels.

Frühjahr/Sommer 2015

2015 durften die geladenen Gäste Zeugen eines feministischen Protestes werden. Models wie Gisele Bündchen und Cara Delevingne liefen mit Megaphonen über den Laufsteg.

Haute Couture Herbst/Winter 2015/16

Multitasking wurde in diesem Jahr außerdem von A-Promis wie Kristen Stewart und Lily-Rose Depp verlangt. Lagerfeld zeigte seine Kreationen im Casino. Die Berühmheiten saßen an Spieltischen.

Cruise-Kollektion 2016

2016 jettete das Who-is-Who der Modebranche nach Kuba, wo Lagerfeld seine Chanel-Kollektion mitten auf der Straße präsentierte.

Havanas Bewohner

Ein unvergessliches Erlebnis - vor allem für die Anwohner.

Herbst/Winter 2017/18

Kosten und Mühen scheute Karl Lagerfeld bei keiner seiner Shows. Auch nicht 2017, als er eine riesige Rakete im Grand Palais installieren ließ.

Herbst/Winter 2017/18

Im selben Jahr kehrte Karl Lagerfeld heim. Der gebürtige Hamburger veranstaltete erstmals eine Show in seiner Heimatstadt. Die Fertigstellung der Elbphilharmonie war Grund genug.

Frühjahr/Sommer 2019

Einen unverhofften Kurzurlaub gönnte der Modemacher seinen Gästen bei einer seiner letzten Shows. Lagerfeld ließ einen Strand aufschütten und die Models präsentierten die neue Kollektion barfuß.

Haute Couture Frühjahr/Sommer 2019

Bei seiner letzten Show, bei der die neue Haute Couture an einem großen Swimmingpool gezeigt wurde, fehlte Karl Lagerfeld bereits.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.